Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 9 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi Heute um 17:02

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Mi 16 Mai 2018, 21:48

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Gast Sa 10 März 2018, 22:36

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Zeichen und Wunder

Nach unten

Zeichen und Wunder

Beitrag  budde harald am Mo 15 Okt 2012, 23:11

werden immer gefordert

aber es gibt sie doch in hülle und fülle?

alles um uns herum

die welt die natur die luft die sonne

das wachstum usw



und für mich betracht
ist es nicht schon ein zeichen das ich bin
ein wunder das ich leben darf


Gott sei dank


gruß
harald budde

budde harald
Foren Experte
Foren Experte

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 15.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Zeichen und Wunder

Beitrag  Günter am Di 16 Okt 2012, 07:44

Die Bibel beschreibt das so:

Römer 1,19-20:
Denn was man von Gott erkennen kann, ist unter ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart.
Denn Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt, sodass sie keine Entschuldigung haben.


<°)))>< Günter


Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1385
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Zeichen und Wunder

Beitrag  Heidi am Di 16 Okt 2012, 17:20

Ich bin immer ganz gerührt, wenn ich sehe, was Gott für schöne Blumen erschaffen hat - einfach, um uns damit eine Freude zu machen.
Und wenn ich mir Gedanken über die Nahrung mache, die die Erde in Fülle über Jahrtausende hervorbringt und wie vielfältig allein das Obst und Gemüseangebot ist, wie lecker alles, Melonen, Kirschen, Banane, Erdbeeren, Pfirsiche, Kartoffeln usw usw - wie groß ist doch Gott und seine Planung!
Und wenn ich mir überlege, wie perfekt Gott jedes Lebewesen ausgestattet hat, mit Sinnesorganen und allem, dann komme ich aus dem Staunen fast nicht mehr raus.

Bevor ich Christ wurde, habe ich sowohl Blumen als auch Nahrung oder das Lebewesen als "einfach da" angesehen...erst seit ich Christ bin, habe ich erkannt, dass dies alles perfekt geordnet und sehr gut durchdacht von einem überirdischen SchöpferGott/-Vater ist.

Ergänze daher den Bibelvers von Günter gern mit Hebr. 11,3:
Durch den G l a u b e n erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist, sodass alles, was man sieht, aus nichts geworden ist.

Off 4,11:
Herr, unser Gott, du bist würdig zu nehmen Preis und Ehre und Kraft (Macht [Elb]), denn du hast alle Dinge geschaffen und durch deinen Willen waren sie und wurden sie geschaffen.

heidi


Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Zeichen und Wunder

Beitrag  Harald am Mi 17 Okt 2012, 00:16

Hallo,

mir fällt dazu Hiob ein, wo Gott selber einiges von sich berichtet:
Hiob 38:4 Wo warst du, als ich die Erde gründete? / Sag an, wenn du es weißt!
5 Wer hat ihre Maße bestimmt? Weißt du es? / Wer hat die Messschnur über sie gespannt?
6 Wo sind ihre Pfeiler eingesenkt? / Wer hat ihren Eckstein gelegt,
7 als alle Morgensterne jubelten / und alle Gottessöhne jauchzten?"
...
24 Wo ist der Weg, auf dem das Licht sich teilt, / der Ostwind sich über die Erde zerstreut?
25 Wer bricht der Regenflut die Bahn, / bahnt dem Gewitter seinen Weg?
26 Wer schickt den Regen auf unbewohntes Land, / auf die Wüste, wo kein Mensch ist?
27 Wer stillt den Durst der ausgedörrten Erde, / dass sie frisches Gras gedeihen lässt?
28 Hat der Regen einen Vater? / Wer hat die Tautropfen gezeugt?
...
34 Rufst du den Wolken dort Befehle zu, / dass ein Wasserschwall dich umhüllt?
35 Schickst du Blitze, dass sie niederfahren, / dass sie zu dir sagen: ‚Hier sind wir!'?
36 Wer hat den Vögeln Weisheit gegeben, / wer mit Verstand die Fliegenden begabt?
37 Wer ist so weise, dass er die Wolken zählt? / Wer schüttet die Himmelskrüge aus,
38 wenn der Boden hart ist wie Metall / und die Schollen sich verkleben?"
39 "Jagst du der Löwin ihre Beute? / Stillst du den jungen Löwen die Gier,
40 wenn sie in den Höhlen kauern, / im Dickicht auf der Lauer liegen?
41 Wer stellt dem Raben sein Futter bereit, / wenn seine Jungen zu Gott schreien, / herumflattern aus Mangel an Nahrung?
Grüße Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Re: Zeichen und Wunder

Beitrag  Gast am Do 15 Nov 2012, 19:31

Hallo Zusammen!

Als er aber zu Jerusalem war, am Passah, auf dem Fest, glaubten viele an seinen Namen, als sie seine Zeichen sahen, die er tat.
Johannes 2,23

Als der Herr Jesus Christus hier auf der Erde war, hatte er als Mensch alle Bedürfnisse nach Nahrung, Obdach und Freundschaft, die alle anderen Menschen ebenfalls haben. Auch trug er das schlichte Gewand eines armen Mannes. Doch seine Göttlichkeit schimmerte durch alles so deutlich hindurch, dass sein Nachfolger Johannes später sagte: »Wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.«

Zu diesen Herrlichkeiten gehörten seine Reden, seine Demut und Barmherzigkeit und seine Wunder, die er tat. Johannes nennt diese Beweise seiner Göttlichkeit nur einmal »Wunder«, aber sechzehn Mal »Zeichen«. Sie waren ein Zeichen davon, dass jetzt der gekommen war, dem alle Macht im Himmel und auf Erden zu Gebote stand, und der sich doch herabliess, ein Mensch zu werden, um die von Gott abgefallenen Menschen zu retten. »Zeichen« waren seine Wundertaten, damit wir Menschen an ihn glauben sollten.

An den Wundern können wir erkennen, dass Gott selbst mit uns zu tun haben will. Wir sollten meinen, man hätte ihn mit Jubel und tiefem Dank aufgenommen; aber das Menschengeschlecht war und ist so tief in die Sünde, in das Böse verstrickt, dass es einfach diese Zeichen nicht wahrnehmen wollte und Christus ans Kreuz schlug. Trotzdem lässt Gott noch bis zum heutigen Tag die Botschaft von dem Retter, Jesus Christus, verkünden, weil er die Menschen liebt und nicht will, dass sie ewig verloren gehen. In den folgenden Tagen werden wir nun einige Wunder etwas genauer anschauen, damit auch wir das Zeichenhafte daran besser verstehen können.

Frage:
Warum sollte es dem Schöpfer der Welt unmöglich sein, Tote lebendig zu machen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zeichen und Wunder

Beitrag  Heidi am Fr 16 Nov 2012, 22:09

joerg.evangelist schrieb: In den folgenden Tagen werden wir nun einige Wunder etwas genauer anschauen, damit auch wir das Zeichenhafte daran besser verstehen können.

Frage:
Warum sollte es dem Schöpfer der Welt unmöglich sein, Tote lebendig zu machen?

Hallo Jörg,

ich freu mich, das dann zu lesen.

Zu deiner Frage: Es ist ihm möglich. Die vielen Wunder sind damals geschehen und aufgeschrieben um zu beweisen, dass Jesus der Christus ist. Das steht in Joh. 20,31.

viele grüße heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten