Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 9 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi Heute um 17:02

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Mi 16 Mai 2018, 21:48

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Gast Sa 10 März 2018, 22:36

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Gott kämpft für mich ... wenn ich IHN lasse

Nach unten

Gott kämpft für mich ... wenn ich IHN lasse

Beitrag  Harald am Di 11 März 2014, 16:40

2. Könige 6:14-17:
Da sandte er Rosse und Wagen dorthin und ein starkes Heer; und sie kamen des Nachts und umzingelten die Stadt. 15 Und als der Diener des Mannes Gottes früh aufstand und hinaustrat, siehe da, ein Heer umringte die Stadt, und Rosse und Wagen. Und sein Knabe sprach zu ihm: Ach, mein Herr! Was sollen wir tun? 16 Aber er sprach: Fürchte dich nicht! Denn mehr sind derer, die bei uns, als derer, die bei ihnen sind. 17 Und Elisa betete und sprach: Jehova, öffne doch seine Augen, daß er sehe! Da öffnete Jehova die Augen des Knaben; und er sah: und siehe, der Berg war voll feuriger Rosse und Wagen, rings um Elisa her
Hallo,

objektiv betrachtet befand sich Elisa in einer ausweglosen Lage. Er war umzingelt von bewaffneten Kriegern, die ihn gefangen nehmen wollten. Er hatte keine Waffen und kein Heer um sich.
Kommt mir das nicht auch bekannt vor? Ich denke hierbei aber eher an Situationen, an denen mich die Sünde locken möchte und ich alleine ihr nicht widerstehen könnte, oft genug auch dachte, dass ich ihr hoffnungslos ausgeliefert bin, und erst im Nachhinein mich wieder aufrapple und zu Jesus krieche.

Aber hier sehe ich, dass ich nicht alleine bin, dass mich Gott niemals alleine lässt, ER mir zur Seite steht, ER meine Rettung ist. Dazu fällt mir der Psalm 23 ein ...
3 Er erquickt meine Seele, er führt mich auf rechter Straße um seines Namens willen. 4 Und ob ich schon wanderte im finstern Todestal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und dein Stab, die trösten mich!

Lebe ich vielleicht zu viel im Sichtbaren und zu wenig im Glauben?
Erkenne ich deshalb manchmal nicht, wenn ich in die "Irre" gehe, weil ich zu wenig in der Gegenwart Gottes lebe, zu wenig mit IHM rechne, IHN zu wenig an meinem Leben teilhaben lasse? Finde ich den Weg erst in der Not zu Gott oder gar erst, wenn es wieder mal zu spät ist?

Ich möchte mit Gott leben, im Licht wandeln, nicht in der Finsternis, nicht auf Abwegen, mich von Wegen fernhalten, von denen ich eigentlich im voraus weiß, dass sie fragwürdig sind. Bleibe ich im Licht, weiß ich, dass Gott mich hält, mir hilft, für mich kämpft, bzw. eigentlich längst schon gewonnen hat.

Grüße von Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Re: Gott kämpft für mich ... wenn ich IHN lasse

Beitrag  fetarubil am Do 19 Feb 2015, 19:25

Harald schrieb:
Lebe ich vielleicht zu viel im Sichtbaren und zu wenig im Glauben?
Erkenne ich deshalb manchmal nicht, wenn ich in die "Irre" gehe, weil ich zu wenig in der Gegenwart Gottes lebe, zu wenig mit IHM rechne, IHN zu wenig an meinem Leben teilhaben lasse? Finde ich den Weg erst in der Not zu Gott oder gar erst, wenn es wieder mal zu spät ist?

Ich möchte mit Gott leben, im Licht wandeln, nicht in der Finsternis, nicht auf Abwegen, mich von Wegen fernhalten, von denen ich eigentlich im voraus weiß, dass sie fragwürdig sind. Bleibe ich im Licht, weiß ich, dass Gott mich hält, mir hilft, für mich kämpft, bzw. eigentlich längst schon gewonnen hat.

Vielen Dank Harald für diesen tollen Text! Jeden Tag, jede Stunde sollten wir uns prüfen.

Elisa ist hier ein Vorbild. Gott kämpft für uns. Das Verhalten von Elisa und den Umgang mit der Situation finde ich fantastisch. Ein Gottesnachfolger, wie wir es auch werden sollten. Gott hat ihn geantwortet.

Fetarubil



fetarubil
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 01.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Gott kämpft für mich ... wenn ich IHN lasse

Beitrag  Gast am Di 24 Feb 2015, 12:01

Mir hat der Text aus 2Könige 6 auch schon sehr oft als Beispiel für die Probleme meines Lebens gedient. Daher bitte ich unseren HERRN recht oft darum, mir die Augen für seine Stärke, seine Möglichkeiten zu öffnen... besonders wenn mein Herz mal wieder verzagen möchte.

viele grüße, tiric

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten