Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi Gestern um 17:02

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Mi 16 Mai 2018, 21:48

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Gast Sa 10 März 2018, 22:36

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Asylanten das Evangelium bringen!

Nach unten

Asylanten das Evangelium bringen!

Beitrag  Heidi am So 25 Jan 2015, 19:31

Hallo,

Gott hat heute ein großes Wunder vollbracht...ich hoffe, es ist der Anfang zu einer christlichen Gemeinschaft für Asylanten.

Vor einiger Zeit hatte ich Gelegenheit, mir eine Behörde anzusehen, in der Asylanten ihre Anträge stellen - und ich war tief beeindruckt...besser gesagt tief bedrückt, dass es so viele waren und dass sie irgendwie teils tatsächlich traumatisiert und zumindest traurig aussahen.

Da dachte ich mir, dass es doch ein Geschenk ist, diesen Leuten so einfach wie hier in unserem Land, die frohe Botschaft des Evangeliums zu bringen....in Landessprache versteht sich.
In anderen Ländern verteilen Christen unter Einsatz ihres Lebens die Frohe Botschaft und hier haben wir alle Möglichkeiten...und tun nichts?!

Aber ich fühle mich als Frau allein dazu nicht berufen, in die Asylunterkünfte zu gehen und rauszuhorchen, wer von welchem Land kommt und das passende Evangelium anzureichen. Ich denke, dazu gehört auch noch mehr, als "nur" Bibelworte zu verteilen....sondern auch so Hilfe anbieten, einladen, Kontakte pflegen - und ich wusste da nicht weiter, habe das aber zum Gebet gemacht vor etwa 2 Wochen. dass Gott mich in diese Arbeit einsetzen möge mit etwas, was ich dann auch KANN.

Heute nun kamen in meine Gemeinde 2 Ausländer: Serben.

Der eine war Christ, vielleicht so um die 30 sehr lebendig, sprach ganz gut deutsch, der andere älter und der serbische Christ erzählte, dass der Ältere Moslem war, der sich aber gerade zu Jesus bekehrt hat. Der Ältere sprach kein Deutsch. Der Jüngere lebt erst seit 2 Monaten hier, hat aber in seinem Land wohl schon deutsch gelernt.

Er sagte, in seiner Unterkunft gibt es viele verschiedene Nationalitäten und er würde gern bereit sein, dort das Evangelium zu verteilen. Schon jetzt macht er dort Kinderarbeit, so wie früher in seiner evangelisch geprägten Gemeinde im Heimatland auch. Er ist verheiratet und hat auch selber Kinder.

Nächste Woche wird er mir in der Gemeinde eine Liste geben, wie viele Bibeln und Traktate und in welchen Sprachen sinnvoll sind und mein Job ist es dann, die beim EAD zu bestellen. Bibeln verteilen....das war schon immer meine Gabe, was mir sehr viel Freude gemacht hat....bzw jetzt brauch ich die ja nur bestellen.

Er fragte auch, ob die Gemeinde einen Deutschkurs mache...also laienhaft gibt es da bei uns sowas einmal die Woche. DAS wäre auch noch eine Sache, wo GOTT Christen gebrauchen könnte...ach, es gäbe so viel, was wir durch diesen ausländischen Christen tun könnten. Es ist wunderbar, wie wir einander unterstützen können und ich freu mich wie ein König, dass Gott mir das mit diesen kleinen Teil, Bibeln zu besorgen, anvertraut hat.

Ich hoffe inständig, dass dieser serbische Asylant auch wirklich Christ und damit ehrlich ist - das werden wir sehen im Laufe der nächsten Sonntage, ob er wiederkommt und wie es sein wird, wenn ich dort in dem Heim die Bibeln vorbei bringe.

Bitte betet mit, dass Gott hier etwas Neues an Gemeinde entstehen lassen kann, wo wir deutschen Christen etwas die Helferlinge Gottes sein dürfen. Ich freu mich so!!!!

Herr, die Ernte ist da....der Arbeiter könnten wir viele gebrauchen - für die verschiedensten Sachen, bitte schicke sie uns!

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Asylanten das Evangelium bringen!

Beitrag  Gast am So 25 Jan 2015, 20:03

ich bete mal mit, das er deine "Arbeit" im "Erntefeld" benutzt und die Bibeln die du verteilst und sich gute Gespräche ergeben, die Worte beinhalten, die die Hörer nicht vergessen und im Herzen bewegen. Für eine "neue Gemeinde" bete ich mal nicht, sorry, das sehe ich (noch) nicht.
Der Herr leite dich und sei dir Gnädig, denn alles ist Gnade.
Und wenn du bei einem Teil des Weges einzelner Leute dabei sein darfst, ist dies auch schon Gebetserhörung und Gnade. Wink

Shalom Geschwister!

BTW: es ist immer hilfreich uns, bzw. die mitbeten für etwas, auf dem Laufenden zu halten: "Das Mitteilen vergesst nicht".

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Asylanten das Evangelium bringen!

Beitrag  Heidi am So 25 Jan 2015, 20:09

Also ICH verteile ja keine Bibeln diesmal, ich BESORGE sie nur und gebe sie dem Serbenchristen. DER verteilt sie im Asylantenheim - ich brauche gar nichts zu sagen.

Und ich hoffe ja nicht für MICH auf eine neue Gemeinde, sondern dass die ausländischen Christen sich hier strukturieren und Gemeinde und Bibelkreise bauen. Gern können wir natürlich alle zusammen Gottesdienst feiern - aber da gibt es ja noch das Problem der Verständigung, daher dachte ich, dass sich die ausländischen Christen hier Gemeinde bauen könnten, wo dann Neuzuwanderer einfach einsteigen könnten.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Asylanten das Evangelium bringen!

Beitrag  Gast am So 25 Jan 2015, 21:02

Hallo liebe Heidi!

Ja, Gott ist so groß und erhört Gebete! Wünsche Dir viel Freude und Gottes Segen bei Deinen neuen Aufgaben!

LG
Beate

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten