Schliessung des Forums zum 31. Juli 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 31. Juli 2018 weiter machen. Ab dem 01. August 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben, so Gott will und wir noch leben und der Herr noch nicht gekommen ist. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Di 17 Apr 2018, 21:19

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Only Jesus Forum schließen?
von Heidi Do 29 März 2018, 21:56

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Henoch Sa 10 März 2018, 22:36

» Wenn Jesus heute wiederkäme ...
von Gast Fr 09 März 2018, 17:23

» Einloggname Gabi- habe ich nie eingegeben...wie kommt das?
von Gast Do 08 März 2018, 18:19

» Der Heilige Geist Teil 1 - Eine Person der Gottheit
von Gast Mi 07 März 2018, 21:24

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Kennzeichnung israelischer Ware - Wer kann mehr darüber sagen?

Nach unten

Kennzeichnung israelischer Ware - Wer kann mehr darüber sagen?

Beitrag  budde harald am So 22 Nov 2015, 19:08

.....das jüdische Artikel bei KaDeWe
aus den Sortiment genommen
wurden
oder stimmt diese Meldung nicht
Hoffentlich nicht
Gruß
Harald Budde

budde harald
Foren Experte
Foren Experte

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 15.01.09

Nach oben Nach unten

alles Klar

Beitrag  budde harald am So 22 Nov 2015, 19:45

RÜckzieher des KaWeDe
Verkauf wie gehabt
Gruß
Harald Budde

budde harald
Foren Experte
Foren Experte

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 15.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Kennzeichnung israelischer Ware - Wer kann mehr darüber sagen?

Beitrag  Ralf-Peter am Fr 04 Dez 2015, 23:08

Ich zitiere einmal aus dem Artikel von Spiegel-Online:

Spiegel Online - Artikel vom 20.11.15 schrieb:"Die Kennzeichnungspflicht für Siedlungsprodukte ist die Fortsetzung der Außenpolitik mit den Mitteln des Verbraucherschutzes", sagt Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn. "Das ist im Einklang mit dem internationalen Recht." Auch in Israel finden einige das Vorgehen der EU richtig. Europa solle sich von Israels Regierung nicht einschüchtern lassen, kommentierte Daniel Levy in der Zeitung "Haaretz". "Israel liegt nicht nur faktisch und rechtlich falsch, es braucht Europa auch mehr als andersherum."

Falls Hersteller, Importeure und Einzelhändler ihrer Kennzeichnungspflicht nicht nachkommen, droht Deutschland sogar eine Strafe aus Brüssel. "Die Kommission garantiert als Hüterin der Verträge die Einhaltung der Verpflichtungen durch die Mitgliedstaaten", heißt es im Schreiben der Kommission, "wenn nötig durch Vertragsverletzungsverfahren."

Also ist die Vorgehensweise von Brüssel diktiert. Demnach dürfen Produkte aus jüdischen Siedlungen im Gaza-Streifen bzw. den Golanhöhen nicht mehr mit dem Label "Produkt aus Israel" gekennzeichnet sein.

Also eine klar anti-israelische Haltung und damit ein Aufruf zum Boykott dieser Waren.
Und das KaDeWe ist diesen indirekten Boykott-Aufruf zunächst gefolgt.

Damit wären wir wieder im Nazi-Reich angekommen.  Exclamation

Ein Unding, dass das jetzt für ganz Europa gelten soll!!

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Kennzeichnung israelischer Ware - Wer kann mehr darüber sagen?

Beitrag  Harald am Sa 05 Dez 2015, 02:34

Hallo,

wenn man zu dem "Thema" googelt, wird man erkennen, dass das seit Jahren immer wieder durch die Medien wabert. Ich hatte bisher nie etwas davon mitbekommen, mir sind bisher auch nie Waren aufgefallen, die speziell gekennzeichnet worden seien. Ich hoffe und denke eigentlich auch, dass diese Kennzeichnungspflicht nicht kommt.

Hier ein Auszug aus Israelnetz vom 03.12.
Lammert: EU-Kennzeichnungspflicht ist „unklug“

BERLIN (inn) – Die von der EU-Kommission verordnete Kennzeichnungspflicht für Produkte aus israelischen Siedlungen ist unnötig und unklug. Das hat Bundestagspräsident Norbert Lammert bei einer Pressekonferenz mit Israels Knessetsprecher Juli Edelstein am Mittwoch in Berlin erklärt.

Die Kennzeichnungspflicht für israelische Produkte aus Siedlungen oder dem Golan sei „weder notwendig noch klug“, habe aber nichts mit Antisemitismus zu tun, sagte Lammert (CDU) vor Journalisten. Die Regelung sei jedoch problematisch, da sie sich nur gegen Israel richte. Entsprechende Maßnahmen müsse es bei allen Landstreitigkeiten geben. Er könne verstehen, dass Israel verärgert sei, sagte Lammert laut der Tageszeitung „Jerusalem Post“. Deutschland habe dieser EU-Entscheidung nicht nur nicht zugestimmt, sondern sie abgelehnt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Im TV bei einer Israelsendung sah ich vor kurzem, dass es auch für die Palästinenser alles andere als gut ist, dass wohl die Produkte nicht mehr so abgesetzt werden können, da viele dort arbeiten und den Lebensunterhalt für ihre Familien in den betreffenden Betrieben verdienen.

Es ist doch schade, dass es meist die "kleinen" Leute aus"baden" müssen, und es ihnen meist auch eher schadet als nützt.

Grüße Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1722
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Re: Kennzeichnung israelischer Ware - Wer kann mehr darüber sagen?

Beitrag  Gast am Sa 05 Dez 2015, 11:03

Ralf-Peter schrieb:Ich zitiere einmal aus dem Artikel von Spiegel-Online:



Also ist die Vorgehensweise von Brüssel diktiert. Demnach dürfen Produkte aus jüdischen Siedlungen im Gaza-Streifen bzw. den Golanhöhen nicht mehr mit dem Label "Produkt aus Israel" gekennzeichnet sein.

Also eine klar anti-israelische Haltung und damit ein Aufruf zum Boykott dieser Waren.
Und das KaDeWe ist diesen indirekten Boykott-Aufruf zunächst gefolgt.

Damit wären wir wieder im Nazi-Reich angekommen.  Exclamation


Also ich erkenne hierin, das die Gebiete, die nicht das offizielle Israel sind, sondern besetzte Gebiete [ob nun nach der Schrift berechtigt oder nicht, ist erstmal egal] - tatsächlich völkerrechtlich nicht, oder noch nicht Israel sind,- Somit wäre es nur eine faktische Ausweisung, bzw. eine nicht-Zugehörigkeit. (erstmal egal was dahinter steckt)

Ich sehe darin (noch) keinen Boykott, zudem ja auch nicht aufgerufen wurde. Die Waren aus (dem offiziellen) Israel werden durchaus nicht boykottiert.
Und ich bin froh, das es zwischen einem Nazi-Reich und Israel-liebenden noch verschiedene Grauabstufungen gibt^^
Antisemitismus kann ich (hierin) auch nicht erkennen, wenn man es versucht objektiv zu betrachten.

Unabhängig davon das die Widersacher klar Israel hassen, kann ich dies hier jedenfalls nach bestehendem Recht  nicht erkennen.

aber du hast klar Recht RP_ es gibt viel Israel-Hass von den Feinden Gottes!
UND ich finde es begrüßenswert und schön, das du dich für Israel einsetzen willst! Das ist Bruderliebe!

Schalom Israel, du schöner Augapfel Gottes, Friede dir wo du dich nach dem HERRn austreckst!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kennzeichnung israelischer Ware - Wer kann mehr darüber sagen?

Beitrag  Heidi am Sa 05 Dez 2015, 18:19

Jedes Jahr bisher gab es bei ALDI so um diese kalte Jahresheit für viele Wochen sehr leckere Paprikaschoten aus Israel.
Bei einem Test wurde sogar festgestellt, dass die Waren aus Israel Bio-Qualität haben.
Dazu findet man auch oft Kartoffeln oder Möhren bei ALDI aus Israel und woanders hin und wieder auch mal Granatäpfel.

Ich freue mich darüber dann immer sehr - wenn ich etwas zu Essen aus dem heiligen Land gefunden habe.

Heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3464
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten