Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Wenn Jesus heute wiederkäme ...
von Gast Heute um 06:25

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Gestern um 18:42

» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi So 20 Mai 2018, 17:02

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Wenn Jesus heute wiederkäme ...

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Wenn Jesus heute wiederkäme ...

Beitrag  Gast am Di 11 Apr 2017, 11:16

 Einzige Ausnahme, er erwähnt einmal, dass Ungläubige auch ins Friedensreich eingehen. Das glaube ich nicht.

so etwas kenne ich auch nicht, weil dies nicht möglich ist, ganz grundlegend schon mal, da Gott gerecht ist, heilig ist und das ewg. Leben Glauben voraussetzt, - aber ich denke nicht das es so gemeint war, da ansonsten ja alles recht gut biblisch fundiert war, was er schrieb.
Insofern mutmaße ich mal das dies ein Missverständnis sein müsste... vllt. auch um den Begriff "Friedensreich" herum, was damit gemeint ist.
Wenn es das ewg. Friedensreich im Paradies ist, dort gibt es sicher keine Ungläubigen oder Unheiligen, keine Ungerechten, keine Ungläubigen, das sollte klar sein.
Im 1000-jährigen ("Friedens")- Reich für Israel hier unten auf Erden hingegen gibt es klar allerlei Menschen, ganz natürlich auch ungläubige,-  das ist eigentlich auch klar, oder nicht?

Schalom Geschwister!
Eliah

Editierung heute 2017/04/24/14:11 , da vllt. unklar war wie es gemeint war:
Es war gemeint (Zeile 4) das "wenn das ewg. Friedensreich im Paradies gemeint ist..." Also wenn dies gemeint war vom Schreiber, sollte dies bedeuten.
Es sollte klar sein, das das 1000 J. Reich weder ewig noch im Himmel ist. Es ist hier auf Erden für die Juden, bzw. genauer alle Stämme Israels, nach der Verheißung für sein Volk.


Zuletzt von Eliah am Mo 24 Apr 2017, 14:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

ER kommt wieder

Beitrag  UriKulm am Di 18 Apr 2017, 13:02

Hallo Zusammen

Der Herr ist auferstanden und jetzt im Himmel auf dem Thron seines Vaters.

Und er kommt wieder. Wie er verheißen hat.

- um die Seinen (Gläubige von Pfingsten bis zur Entrückung) zu sich ins Haus des Vaters zu nehmen (unser Versammeltwerden zu ihm hin) Joh 14; 1.Thes 4

- um anschließend (7 Jahre später) sein Friedensreich hier auf der Erde für Israel und alle, die das dann gepredigte Evangelium des Reiches annehmen werden, und alle die sich in Schmeichelei unterwerfen werden, aufzurichten (seine Erscheinung oder Ankunft auf der Erde am "Tag des Herrn") 2. Thes 2,1ff; Tit 2,13

Nach dem Friedensreich und der Auflehnung der gottlosen Menschheit unter Führung Satans gegen Christus und die Heiligen auf der Erde wird das Endgericht aller gottlosen Menschen ausgeführt. Offb 20

Danach der ewige Zustand
- für die Gläubigen (Israel und Kirche) auf neuer Erde und in neuem Himmel
- für die Ungläubigen in ewiger Gottesferne

Eine "Analyse", wer Sein ist und wer nicht, wird heute im Himmel zu Lebzeiten eines Menschen durch die freiwille Annahme des Gandenagebotes Gottes entschieden.

Wer heute Buße tut und glaubt, dessen Name wird ins Buch des Lebens des Lammes eingetragen und geh nie mehr verloren und gehört zur Kirche/Gemeinde/Versammlung  Christi und ist Gericht und Verdammnis entflohen.

Das "Friedensreich" Christi ist aber nicht der endgültige Zustand aller Dinge und hat schon garnichts mit "ewigem Leben" und dem Himmel zu tun, sondern ist eine bald beginnende und endliche Zeit der Herrschaft Christi auf der Erde.

Das das "Reich" nach dem "Jüngsten Gericht" aufgerichtet würde ist tatsächlich ein theologisch unbiblisches Konstrukt. Das es "Basteleien" am Wort Gottes gibt ist kennzeichnend für die letzten Tage vor dem Kommen des Herrn Jesus. Aber das Wort Gottes ändert sich in Ewigkeit nicht.

Nur wir sehen die Dinge wie wir sie sehen wollen und nicht wie sie sind. Lies die Bibel genau und unter Gebet.

Heute lebst du, heut bekehr dich, eh´s mag wenden sich. Bedenke: Du hast eine unsterbliche Seele und Gott wird alles, auch das verborgene der Menschen, ins Gericht bringen.

Uri Kulm

Phil 3,15 So viele nun vollkommen sind, lasst uns so gesinnt sein; und wenn ihr etwas anders gesinnt seid, so wird euch Gott auch dies offenbaren.

UriKulm
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wenn Jesus heute wiederkäme ...

Beitrag  Gast am Mo 24 Apr 2017, 14:06

ja, wenn Jesus heute wiederkäme...

... würden wir wohl alle bestürzt auf unsere Knie und dann auf unser Angesicht fallen und etwa ausrufen: "Gehe aus von mir, HERR, denn ich bin ein sündiger Mensch" (vgl. Petrus am Anfang der Apg) Furcht würde uns erfüllen bis wir fast entstellt wären ... Das wäre wohl das erste was passieren würde. ...

...ich Elender...
Eliah Very Happy

Aber die Blutbesprengung Christi wird mir dann helfen und sein Friede...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wenn Jesus heute wiederkäme ...

Beitrag  Bernd am Di 30 Mai 2017, 16:38

Hey ...
..ich bin neu hier...Und will nicht Schulmeistern aber dein Zitat..isz in Lukas 5 vers 8 zu finden.
DER Bernd

Bernd
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wenn Jesus heute wiederkäme ...

Beitrag  Gast am Mi 31 Mai 2017, 12:43

Stimmt, da habe ich mich mit der Stelle vertan. Danke!


Zuletzt von Eliah am Do 01 Jun 2017, 18:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Jesaja 65 ...

Beitrag  Gast am Do 01 Jun 2017, 18:46

was das mutmaßliche 1000j. "Friedensreich" betrifft, so schreibt Offb. 20 nicht viel darüber, nur das Sat. für diese 1000 J. gebunden sein wird.
In Jesaja 65, ab Vers 18 wird deutlich, das es sich um ein irdisches Reich handelt, bei dem es keine Säuglinge mehr geben wird, die früh sterben und wer nicht 100 Jahre alt wird als verflucht gelten wird. Auch vom Löwen ist die Rede, das er Heu fressen wird usw.
Zwar wird mit "Ich schaffe einen neuen Himmel und eine neue Erde..." in Vers 17 von Gott eingeleitet, doch das ist halt seine insgesamte Sicht, meine ich, denn sterben wird oben keiner mehr, und da gibts auch keine Säuglinge um die man bangen müsste, das sie früh sterben und auch keine Löwen - soweit ich weis (!)
Auch wird es im Himmel, oder besser im Paradies (denn es gibt mehrere Himmel !) keine Verfluchten mehr geben.  tongue
Von da her meine Aussage, das es dort, also auf seinen heiligen Berg /"Zion" - das ist ja klar hier unten zudem, "allerlei" Menschen geben wird. Warum auch nicht, "wir befinden uns" ja in dieser Sicht dort noch auf der Erde. (wir persönlich klar nicht, da Entrückung, aber im Blick dahin)

"Denn wie die Lebenszeit eines Baumes wird die Lebenszeit meines Volkes sein" = das schließt den Himmel allgemein und das Paradies im besonderen komplett aus.
Denn da wird ewiges Leben sein bei ihm und wir werden ihn sehen wie er ist, in seinem Glanz und Herrlichkeit. (in Hesekiel wird er beschrieben, nicht verwechseln mit Gabriel, DEM Engel d. Herrn, der offensichtlich auch "Feuerflammenaugen" hat.)
Er wird dazu vorher selbst kommen mit seinen Heiligen, insbesondere Märtyrer werden erwähnt und die aus der Drangsalzeit vorher, die das Mal nicht annahmen und mit ihm (das ist direkt nach der 1. Auferstehung! die parallel zur Entrückung stattfinden wird.) 1000 Jahre herrschen. Das ist für mich kein Widerspruch. Aber kann man klar verschieden beurteilen, denke ich.

Und ja ich bin ganz bei dir: Gott wird uns schon unterrichten, wenn wir wo anders denken sollten, wenn wir ihn lieb haben in Christo und nicht zu toten Schriftgelehrten mutieren.

Allgemein: Bereiten wir uns auf nahe Wiederkunft vor, auf das Leben das VOR uns liegt. Wink

Im Lied: "Stille, o sei Stille" - Gott will nur dein Heil- heißt es auch:
"Wer mit Jesus hier gestorben, wird mit ihm auch aufersteh`n" - das sei unser Bestreben in der letzten Zeit noch mit Blick auf ihn. Denn bald geht`s heim ihr Lieben!

Soweit erst mal
Eliah

---------------------
PS: mir ist das oben erst heute aufgefallen, drum antwortete ich erst heute. Und leider spuck bei mir weder Bibelserver noch Bibel-online.net das 1000 J. Reich oder Friedensreich aus = mal wieder komplett versagt. Gut wer seine Bibel kennt und a bissl weis wo er suchen muss ^^
Aber guck dir mal Jes. 65 an...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Mach alles neu ;)

Beitrag  GastX am Sa 10 Feb 2018, 15:37

Hallo.

Nun ich vermute einfach das alles dem Herrn Jesus, bei seiner Wiederkunft, unterstellt sein wird.
Im 1. Korintherbrief steht geschrieben das die Toten auferweckt und die Lebenden verwandelt werden. Dies wird wohl in einem Augenblick geschehen. Ich glaube es geschieht hier auf dieser Erde. Bei der Kreuzigung von Jesus gab es damals einen Vorgeschmack. Viele Tote sind aus Ihren Gräbern erwacht und zeigten sich in Jerusalem. Vorher soll es jedoch noch zu einem Gericht kommen. (2.Petrusbrief).

(An eine Entrückung glaube ich nicht).

MfG

GastX
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wenn Jesus heute wiederkäme ...

Beitrag  Heidi am Sa 10 Feb 2018, 16:22

GastX schrieb:
Nun ich vermute einfach das alles dem Herrn Jesus, bei seiner Wiederkunft, unterstellt sein wird.
Im 1. Korintherbrief steht geschrieben das die Toten auferweckt und die Lebenden verwandelt werden. Dies wird wohl in einem Augenblick geschehen. Ich glaube es geschieht hier auf dieser Erde. Bei der Kreuzigung von Jesus gab es damals einen Vorgeschmack. Viele Tote sind aus Ihren Gräbern erwacht und zeigten sich in Jerusalem. Vorher soll es jedoch noch zu einem Gericht kommen. (2.Petrusbrief).

(An eine Entrückung glaube ich nicht).

Hallo lieber GastX,

jetzt bin ich mal gespannt, ob ich dich richtig verstanden habe:

Du schließt also aus dem Geschehen nach Jesu Kreuzigung, dass die Leiber der Toten aus den Gräbern kamen und in der Heiligen Stadt vielen erschienen (Mt.27,52-53), dass es bei der Wiederkunft Jesu genauso sein wird: Dass die Toten auferstehen und hier auf der Erde verbleiben. Ja?

Bei dem Bibeltext hast du erstmal so Recht - sie sind dann nicht in den Himmel genommen worden. Und von einem Herrlichkeitsleib (Phil. 3,21; 1 Kor. 15,44), lesen wir auch nichts.

Aber du schreibst ja selber, dass es nur ein "Vorgeschmack" ist auf das Kommende. Das finde ich übrigens einen sehr schönen Gedanken, der die Hoffnung der Auferstehung der Toten, die wir haben, noch untermauert.

Wenn du nicht an eine Entrückung glaubst - wie ordnest du dann Verse ein, dass wir hier nur Gast auf Erden sind (1. Pt. 2,11) und wir Bürger im Himmel sind, von woher wir auch Jesus erwarten? (Phil. 3,20)

Du erwähnst das Gericht im 1. Petrusbrief und sagst, das Gericht kommt vor der Auferstehung.

In Kap. 3,10 steht, dass Himmel und Elemente (griech. stocheion im Plural: Bausteine, Atome) vergehen werden, in Feuer vergehen, vor Hitze zerschmelzen werden und Gott beides NEU machen wird. Die Welt vergeht (1. Joh. 2,17), die Erde wird wie ein Kleid zerfallen (Jes. 51,6)

Wo bleiben dann die Gräber der Menschen, von denen du sagst, dass die ja auferstehen werden?

Kennst du 1. Thess, 4,13-17? Was denkst du darüber?

Ich will euch aber, Brüder, nicht in Unwissenheit lassen über die Entschlafenen, damit ihr nicht traurig seid wie die anderen, die keine Hoffnung haben. Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die Entschlafenen durch Jesus mit ihm führen. Denn das sagen wir euch in einem Wort des Herrn: Wir, die wir leben und bis zur Wiederkunft des Herrn übrig bleiben, werden den Entschlafenen nicht zuvorkommen;
denn der Herr selbst wird, wenn der Befehl ergeht und die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zusammen mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.

Gottes Segen und viele Grüße
Heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Jesus heute wiederkäme ...

Beitrag  Gast am Fr 09 März 2018, 17:23

Wenn Jesus heute wieder käme...


"wäre Schluss mit "lustig lustig trallalallala bald ist Nikolaus Abend da"
Dann käme der Vers zum Tragen, den Jesus sagte, das so einem, der die Kinder zur Sünde verführt, lieber ein Mühlstein um den Hals gebunden worden wäre und er ersäuft worden wäre... Denn das und all das weltlich-katholizistisch Zeugs ist Lüge, Sünde und Ein  G r e u e l  vor den Augen dessen, mit dem wir es zu tun haben, und der das Werk der "Nikolaiden" hasst. Tw. Götzendienst pur, wie  er im Buche steht. Da ist dann nichts mehr mit: "ach lass doch, das ist doch soo nett" oder ist doch niedlich...  E R  sieht das nämlich ganz anders, wie es in DEINER Bibel ganz klipp und klar und unzweifelhaft geschrieben ist, und dieses klare Wort sollte zu all denen glasklar sprechen, die sein sind!

Aus mit den fragwürdigen Festen und gehüpfe und geklatsche und trallala - das wird nicht mehr sein!  farao
dann is nix mehr mit süüüßen Osterhasi und bunten Eiern -  santa  das süße wird sauer werden, und das lustige in Trauer. Und die Freudenfeste zum Wein-Fest, aber nicht wo man sich betrinkt, sondern fest weinen wird! denn die jetzt allzeit vergnügten lustigen, werden es nicht mehr sein sondern bestürzt und zerschlagen und die jetzt zerschlagen und traurig sind im Herrn werden voll jubelns und Freude sein, wie sie die Welt noch nie gesehen hat und die neue Kraft wird ihr Heiland selbst sein, an dem sie festgehalten haben bis zum Ende und mit ihm ausgeharrt haben

Da ist dann nix mehr mit trallalalala... kein Hüpfen und springen, sondern eine Furcht, wie sie längst unbekannt wurde, da sie nicht mehr wissen, mit wem sie es in Christus zu tun haben.
Dann wird sich auch offenbaren was Jesaja sagte, durch den Gott abstoßend äußerte, das ihre Gottesfurcht nur angelerntes Menschengebot ist.

Wenn er heute wiederkäme, fände er noch den Glauben, den er forderte?
- Selbstverleugnung, SEIN Kreuz auf sich nehmen, ihm folgen, allem entsagen (zumindest in seine Hände legen, oder?) - uvam.

Wer kann errettet werden, wenn wir nur mühsam ins Reich gelangen, wie Petrus sagt?
Ein Bischen Jesus hier, ein paar Heilige dort, Ostera und Tamutz hier und eigenwillige "Gottesdienste" dort usw. usv.
Das wäre lt. dem biblisch-Wahrhaften Terminus = "Hurerei", bzw. IST es - ein vermischen, und vermengen mit anderen Kulturen, Götzen usw usw. sogar mit der Welt ist es dies bereits - habt ihr das nicht gelesen, ihr Lieben?
Der heilige Gott macht keine krummen Sachen, oder halbe und ganz sicher nicht eine Sache gemeinsam mit der Welt oder anderen "Götzen" ganz sicher nicht, das sich da keiner täuscht. Gott lässt sich nicht verspotten!


Wer kann bestehen vor Feuer? wer kann in Feuerflammenaugen sehen und auf den Beinen bleiben?
Wer kann sich IM verzehrenden Feuer aufhalten, wo die "besten" Apostel nicht mehr auf den Füßen blieben, als sie allein einen Engel sahen und nicht auf die Kine gingen, mit weichem Sitzkissen, sondern auf ihr Angesicht fielen und halbtot waren, wie Daniel oder Jesaja?
Wer kann bestehen?
Nur wer sich im Blute des Lammes gewaschen hat und im Wasserbad des Wortes sich heiligt nach SEINEN Vorgaben und trotz allem Gehorsam dann bekennen muss: Durch Gnade sind wir errettet, mittels des Glaubens (den er noch obendrein gab - vgl. Epheserbrief!) allein, und Gerechtfertigt im Blute Christi, wenn wir es ernst meinen und keine Mittläufer sind, keine Fans, mit trallala und hopsassa, den Schmach Christi tragend.

Ja, ... wenn er heute käme, oder auch nur Paulus in die Gemeinde ... was wäre dann wohl los?


"Wer sollte dich nicht fürchten und deinen Namen preisen?
Du allein, HERR bist heilig, du nur allein!
Alle Völker werden dich anbeten, 
denn du allein
bist allmächt`ger Schöpfer - 
Halleluja, Amen"


aus dem Lied des Mose - das übrigens nicht im AT steht, sondern in der Offenbarung. 
Dort steht auch was geschehen wird, wenn er wiederkäme...

Doch befor die Welt ihn wieder sieht gehts erst mal heim, für die, die ihn wirklich von Herzen lieb haben und in Wahrheit folgen, nicht in eigenwilligem Schwarmgeist ohne Bibeltreu und Gehorsam und damit bezeugen oder nicht wie ernst sie es wirklich meinen mit ihm und der Liebe zu ihm...

Doch gut ... das er noch nicht gekommen ist ... N O C H  ist Gnadenzeit - Gott sei Dank! Very Happy

Eliah

so und nun beeile ich mich mal lieber noch ein paar sehr sehr sehr wertvolle Texte hieraus zu kopieren auf meinen Rechner - bevor diese Perlen verloren gehen für immer...  Crying or Very sad

---------------------------

Text im Originial, und im Sinnzusammenhang; damit es auch wirklich die Wahrheit ist:

Und sie singen das Lied Moses, des Knechtes1Gottes, und das Lied des Lammes und sagen: Groß und wunderbar sind deine Werke, Herr, Gott, Allmächtiger! Gerecht und wahrhaftig sind deine Wege, König der Nationen!
Wer sollte nicht fürchten, Herr, und verherrlichen deinen Namen? Denn du allein bist heilig; denn alle Nationen werden kommen und vor dir anbeten, weil deine gerechten Taten2 offenbar geworden sind.
Und nach diesem sah ich: Und der Tempel des Zeltes des Zeugnisses im Himmel wurde geöffnet.
Und die sieben Engel, welche die sieben Plagen hatten, kamen aus dem Tempel hervor, bekleidet mit reinem, glänzendem Leinen und um die Brust gegürtet mit goldenen Gürteln. [Offb. 15]


ach ja, und vor dem sichtbaren Wiederkommen Christi in die Welt muss sich hier derzeit keiner fürchten:
Das wird allermindestens noch 1007 Jahre dauern. (das wäre dann frühestens das Jahr 3025) Wenn die Entrückung und die dann folgende Drangsalzeit - wie es sie noch nie auf Erden gegeben hat - noch dieses Jahr stattfindet/beginnt - sonst jeweils ein Jahr dazu rechen, bitte Wink


Aaaber, wann man "von dir deine Seele fordern wird..." das weißt du nicht. Darum fürchte den Herrn, mit Schrecken und tiefster Ehrfurcht im Bewusstsein, wer da ggf. neben dir im Zimmer steht -  denn das ist der Anfang der Erkenntnis! und gibt dich ihm ganz und völlig, das ist deine einzige Chance!

wie es iwo heißt: "bewirkt euer Heil mit Furcht und Zittern" (!!) <-- das hat der nicht umsonst genau so geschrieben!  Shocked

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein Traktat zum Abschied

Beitrag  Eliah Heute um 06:25

Allen, die den Herrn Jesus lieb haben von Herzen und nachfolgen wollen in Ernsthaftigkeit:
Gnade und Frieden von dem der war, der ist und der kommt!

Ein Traktat zum Abschied, wer es verwenden möchte:
----------------------------------------------------------------------
"kommt her zu mir, die ihr Mühseelig und Beladen seid, ich werde euch Ruhe geben" – sagte Jesus Christus...doch wer kommt? Wer "erfasst" dieses Heil?

"Glaube an den Herrn Jesus Christus, und du wirst gerettet werden" heißt es in der Apostelgeschichte. *1
Und es ist wahr. Wenn auch anders, als viele es meinen!
Denn der echte Glaube AN Christus bedeutet nicht nur AN ihn zu glauben, sondern IHM zu glauben...[wie Jakobus deutlich klarstellt*²] Mit dem ganzen und vollen Herzen, voll inniger Hingabe an ihn. Dies ist deine letzte Chance!

Wenn du dies tust, kannst du gerettet werden, doch bedenke:
Es wird ein steiniger, aber geebneter schmaler Pfad sein, mit viel Hindernissen und nicht selten Leid, mit Widerstand und Schmähungen!
Denn, - wenn du es wirklich ernst meinst, wirst du dich von der Welt, die ihm gegenüber feindlich gesinnt ist "verabschieden".
Du wirst seinem Wort mit zunehmender Freude gehorchen und ihm nachfolgen, samt "Selbstverleugnung", samt "allem entsagen" und am Ende "dem Kreuz deiner Selbst", das sterben muss! Das aber dann neu lebt als neue Kreatur IN und an ihm, bereits hier auf der Erde!

Erst dort wirst du den Frieden finden den die Welt dir nicht geben kann, die Liebe, die die Welt nicht kennt und das Heil das ins ewigen Leben mündet!

"wer mit Jesus hier gestorben, wird mit ihm auch aufersteh`n" heist es in einem schönen trefflichen Lied – "und sein Heil sehen!"

Christus: "ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt wird nicht wandeln in Finsterniss, sondern das Licht des Lebens haben"*³

Bist du DAZU bereit? Bedenke: es bedeutet den Tod deines alten Lebens!
"Doch wer sein Leben erretten will, wird es verlieren, wer es aber um des Evangeliums willen verliert, wird es erretten!"

Komm zu dem guten Hirten, höre seine Stimme und verstocke dein Herz nicht, wenn du sie nun hörst! ER selbst wird dich treu und liebevoll führen bis ins Himmelreich der Herrlichkeiten. Bis hinein in den völligen Frieden und unaussprechlicher Freude, völlig ohne Mühsal und Schmerz und Leid...
-->  Komm heim, zerrissenes, zerschlagenes und zerbrochenes Herz,-
komm nach Hause! Komm zum Weinstock als seine Rebe und lass dich laben! (vgl. Jesaja)*4
Bibelstellen: *1 Apg.16,31/ *²Jak.2.19/  *³Joh.8,12/  *4Jes.55,2
Eingangsstelle ist aus: Matthäus-Evangelium Kapitel 11 Vers 28
                                Wir helfen dir gern dabei:
-------------------------------------
Ich bedanke mich für die Zeit hier und wünsche euch allen das allerbeste und liebste IN und durch den, der allein erretten kann: Jesus only!

Euer Eliah!

Eliah
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten