Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 10 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 10 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi Heute um 17:02

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Mi 16 Mai 2018, 21:48

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Gast Sa 10 März 2018, 22:36

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Haralds Weihnachtsgeschenk

Nach unten

Haralds Weihnachtsgeschenk

Beitrag  Heidi am Sa 23 Dez 2017, 00:30

Heute kam Weihnachtspost von Harald (unser Admin) im Briefkasten an. Wir kennen uns ja von einigen Forentreffen.
Bei der Weihnachtskarte lag ein christlicher Kalender und eine Weihnachtsandachts-CD von Mitternachtsruf mit dem Hinweis, ich könnte es auch weiterverschenken.

Die CD spielte bei meinem alten Gerät nicht, ich hätte sie gern gehört Crying or Very sad  - aber nun ja, blieb ja nicht mehr viel Zeit, es weiterzugeben. Den Kalender fand ich schön, hätte ihn gern fürs Büro gehabt, aber ich habe ja schon so viele Sachen und muss nicht alles haben und besitzen und aufstellen wollen, zumal mein Chef das nicht mehr so mag.

Heute bin ich ins Seniorenheim gefahren, jemanden besuchen und nahm also beide Sachen mit. Das Heim ist in einem Viertel, wo anfürsich fast nur Ausländer wohnen - 95 %

Es war schon dunkel, als wir eine Spaziergehrunde machten. Ich freute mich total, als ich eine ausländische Familie mit Weihnachtslichtern, Deko und Tannenbaum durch das Paterrefenster sah. Die saßen da eben hellerleuchtet und hatten ihre Gardine nicht zugezogen. Wir haben gebetet, dass wenn Gott möchte, dass sie die CD und Bibel (hatte noch ein Johannesevangelium dabei) bekommen, er bitte die Tür öffnen möge. Gott kann das mit Leichtigkeit, ich habe es viele Male erlebt. Wir sind dann erstmal weiter zu so einer Give-Box, das sind hier so eine Art Schränke mit Vorhang, da kann man Sachen reinlegen oder rausnehmen. Ich hatte noch ein ausgelesenes Christliches Buch, das wollte ich da rein tun. Gleichzeitig  mit mir kam ein Tunesier und sagte, er würde auch ein Geschenk reinlegen: Er hatte ein schönes großes Bild mit Glasscheibe davor. Das fand ich echt nett von ihm und wir habe noch kurz geredet und er wünschte mir dann frohe Weihnachten. Den Christlichen Kalender hat er gern genommen. Very Happy War der also schon mal weg.

Dann kamen wir wieder an dem Haus vorbei, wo die Ausländer vor ihrem Tannenbaum saßen, recht mutig in so einem Viertel, finde ich. Die Haustür war zu und schellen wollte ich auch nicht unbedingt. Noch ein Gebet und dann sind wir weiter...nach ca 20 Metern kommt mir ein Mann entgegen und ich wusste es irgendwie: Der geht jetzt in genau DAS Haus hinein! Ich hab meinen Heimbewohner kurz stehen gelassen und bin dem Mann hinterher und tatsächlich, er schloss die Haustür auf und hielt sie mir noch mit netten Worten auf. Ich habe dann die schöne WeihnachtsCD vor die Paterretür gestellt, Johannesevangelium und Bibelvers und noch ein Traktat in arabisch dabei.

Lieber Harald (Admin Harald) - da ich ja mal wieder keine Weihnachtspost geschickt habe, ist dieser Bericht hier wenigstens ein kleines Dankeschön für deine Post! Vielleicht magst du dich mit mir noch im Gebet eins machen, dass Gott das ausgestreute Saatgut nun keimen und wachsen lässt.

Danke für deine Karte, ich habe mich auch darüber gefreut und mir mal wieder vorgenommen, dass ich aucn mal schreiben sollte...nächstes Jahr muss ich das mal packen.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Haralds Weihnachtsgeschenk

Beitrag  Harald am So 24 Dez 2017, 18:16

Hallo,

es ist mir gar nicht recht, da in einem Beitrags-Titel genannt zu sein, und auch sonst nicht Embarassed
Egal. Mein Ansinnen war ja, dass dein Papa wieder einen Schubs bekommt, einen neuen Impuls, dass er doch noch irgendwann den Herrn annimmt als Seinen persönlichen Heiland.
Ich bin so dankbar für die Gebete für meine Kinder, hm, ja die sind mir am nächsten, aber nur gaaaaaaanz wenig dahinter gibt es noch meine Mama und noch viele andere auch. Im Gebet bete ich auch öfter, dass ich mich auch mitfreuen möchte, wenn sich ein Mensch in Nordkorea "bekehrt", also zum Herrn finden darf - es ist ja Gnade und kommt von Gott, wenn ER uns die Augen und das Herz öffnet, da wir sonst niemals dazu bereit wären.

So sind die Sachen woanders gelandet, als ich dachte, aber es kommt ja nicht darauf an, was wir überlegen, sondern was der Herr vielleicht damit vor hat.

Aber zurück zum Gebet, zur Fürbitte. Ich habe das in manchen Bereichen vernachlässigt. Oh es gibt so viel Elend in der Welt, es gibt so viele Christen, Missionare, so viel Samen der ausgestreut wird, zum Beispiel durch Emmaus-Bibelkurse in zig Sprachen. Hunderte von Schülern in Afrika machen diese Kurse in den Schulen, es wird noch geduldet. Oder Studenten, die diese Kurse machen. Und so gibt es so vieles für das wir bitten könnten, der Herr möge diesen Samen aufgehen lassen. SEIN Wort wird nicht leer zurück kehren, das ist ermutigend, macht froh, dankbar.

Ich war so in meinem "Film", dass ich gar nicht auf die Idee gekommen bin, ich könnte vielleicht eine Schwester im Pflegeheim besuchen und ihr gerade an Weihnachten ein paar Verse aus der Bibel vorlesen, ihr ein kleines Geschenk vorbei bringen. Ja einen älteren Bruder, der nur noch selten zur Versammlung kommen kann, habe ich kurz besucht. Gut dass der Herr Jesus KEINES Seiner Schafe jemals alleine lässt - ER IST BEI DIR UND BEI MIR, selbst wenn wir denken, uns so fühlen, als seien wir einsam und verlassen - ER IST DA - ganz gewiß  Exclamation

Grüße Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten