Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 9 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi Heute um 17:02

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Mi 16 Mai 2018, 21:48

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Gast Sa 10 März 2018, 22:36

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Gebet und Gottes Antwort

Nach unten

Gebet und Gottes Antwort

Beitrag  Eva am Mi 15 Jul 2009, 23:23

Heute lief ich mit Heidi am Strand entlang, wir sprachen ueber Gebetsanliegen.
Da wir Haralds Anliegen wegen seinem Vater kennen und ich das gestern auch noch aktuell aufs Herz gelegt bekam (also von zwei Seiten), beschlossen wir, dafuer zu beten. Wir suchten uns einen stillen Platz und setzten uns auf einen alten Baumstamm am Strand. Ich betete fuer Haralds Vater und fuer M...
Als wir nach dem Gebet hochschauten, lief vor uns ein Junge vorbei mit einem grossen selbstgebastelten Kreuz aus Bambus. Wow Laughing das war so wunderbar - Gottes Antwort auf unser Gebet !!!
Wir waren beide total geruehrt, wie schnell Gott ...also bis hierhin hat Eva geschrieben....ich setze das mal fort:
...wie schnell Gott auf das Amen bestaetigt: Gebet erhoert! - so habe ich das verstanden.

Liebe Gruesse von
Eva und Heidi

Eva
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebet und Gottes Antwort

Beitrag  Heidi am So 19 Jul 2009, 00:52

Jetzt ist unser Urlaub schon vorbei...und ich kann mit dem Bambus-Kreuz noch was dranhängen.
Der Junge trug das supergroße Kreuz wirklich wie in einer Passion vor sich her, hielt es hoch und ich dachte, ich nehm dem Harald mal so ein Stück Bambus mit...der lag nämlich gerade vor unserem "Gebetsbaumstamm" und schicke es ihm mit der Post, weil es bei dem Gebet ja um seinen Vater ging.

Und so kam es, dass dieses Stück Bambus noch Zeugnis gab bei Evas Sohn...der fragte am Strand, was ich mit dem Bambus will und heute fragte mich mein Vater dasselbe zu Hause, als er das Bambus-Stöckchen sah.
Also haben beide die Geschichte des Gebets auch noch gehört. Very Happy

Gute Nacht für heute.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Gebet und Gottes Antwort

Beitrag  Harald am So 19 Jul 2009, 02:06

Hallo,
schön, daß du wieder da bist, fast ganz live wieder ... jedenfalls viel näher als da auf Malle. Und Eva wird dann auch bald wieder einfliegen ... nu müßte es ein Flugzeug-Smiley geben Smile

ich hab da so meine Schwierigkeiten damit:
...wie schnell Gott auf das Amen bestaetigt: Gebet erhoert! - so habe ich das verstanden.
dazu fällt mir dann der Bibelvers ein, wo es heißt, daß mir nach meinem Glauben geschehe ...
Soll ich also jetzt davon ausgehen, daß mit meinem Dad alles in trockenen Tüchern ist, ich das aber u.U. wieder gefährde, wenn ich daran "zweifle", es nicht glauben kann momentan, daß er quasi schon gerettet ist?
Dann muß ich an dies denken, wenn Leute von sogenannten "Heilern" (nicht daß ich euch nun mit diesen "Heilern" in einen Topf stecken wollte) von ihren Krankheiten geheilt wurden, sie nicht mehr zum Arzt durften, weil sie ja geheilt sind, und der Krebs dann metastasierte, sie "höllische" Schmerzen ertragen mußten, weil sie ja "geheilt" waren, und jeder Zweifel daran, hätte ja die "Heilung" gefährdet. Also selber schuld, wenn man nicht geheilt wird, aus Mangel an Glauben?

Ich versteh es bisher in etwa so, daß es ein Zeichen von Gott war für Euch.

grüße von harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Re: Gebet und Gottes Antwort

Beitrag  Heidi am So 19 Jul 2009, 23:23

Also, ich kann nur von mir reden, Harald. Ich habe das alles so empfunden, als dass das Gebet erhört ist und nun einen tiefen inneren Frieden darüber. Und Eva auch, würde ich sagen. Wenn du zweifelst, tut das meinem Frieden keinen Abbruch.

Eva und ich haben auch noch vorher besprochen, ob jemand deinem Vater nochmal was von Jesus erzählen sollte...wenn du es nicht so kannst, ob Gott jemand anders hinschicken kann. Eva fiel dann ein Bekannter von dir ein, der im Ort wohl einen christlichen Buchladen hat...und dann dachte ich mir, dass der dann doch auch die Retterliebe haben könnte und es doch soooo einfach wäre, mit einem christlichen Buch als Grund des Besuchs, dann gleich noch eine "Predigt" anzuschließen, weil dein Vater ja nicht mehr gucken kann.

Das wäre eine Möglichkeit, die du ja nochmal überdenken kannst...aber wie auch immer Gott handelt, so bin ich davon überzeugt, d a s s er deinen Vater erreichen wird und sei es "nur" durch Gedanken, die er deinem Vater durch den Heiligen Geist schickt. Wie gesagt, ich kann nur meine Empfindung sagen.

heidi

PS: Oben hatte ich mich verschrieben, so müde, wie ich war: der Junge trug das Kreuz vor sich her wie in einer Prozession (nicht Passion).

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Gebet und Gottes Antwort

Beitrag  Eva am Di 21 Jul 2009, 11:54

Hallo Harald,
Soll ich also jetzt davon ausgehen, daß mit meinem Dad alles in trockenen Tüchern ist, ich das aber u.U. wieder gefährde, wenn ich daran "zweifle", es nicht glauben kann momentan, daß er quasi schon gerettet ist?
Ich denke nicht, dass es so ist, dass dein Vater nach unserem Gebet quasi schon errettet ist. Deshalb hatte ich beim Schreiben etwas gezögert, als ich den letzten Satz schrieb:
Wir waren beide total geruehrt, wie schnell Gott ...
Ich glaube schon, dass Gott unser Gebet erhört hat und dieses Zeichen mit dem Kreuz sozusagen, wie eine Antwort darauf war. Aber nicht so nach dem Motto : Gebet erhört, Vater gerettet, alles gut......
Ich denke auch nicht, dass dein evtl. Zweifel Gottes "Rettungsaktion" gefährdet No .

Aber WIE Gott deinem Vater begegnen wird und ihn letztlich dazu bringen wird, sein Leben JESUS als seinen Retter zu übergeben, darüber habe ich keine konkreten Vorstellungen. Das weiß allein nur Gott, denn ER kennt uns Menschen am besten, wie und auf welche Art und Weise ER einen jeden dazu bringen kann, sich auf die Suche nach Gott zu machen, bzw. fragend nach IHM zu suchen.
Ob das nun unbedingt eine Person sein muss, die wir kennen und die einer von uns hinschickt, wage ich zu bezweifeln. Das war wohl ein Missverständnis zwischen Heidi und mir, wohl eher Heidi`s Wunschgedanke, ich habe es euch beiden ja noch in einer PN erklärt.
Wenn es so kommen wird, dass sich dein Vater eines Tages für Jesus "öffnen" wird, dann bleibt letztlich doch bei ihm selbst noch die Entscheidung, den letzten Schritt zu tun, also sein Leben JESUS zu übergeben und IHN als seinen Retter anzunehmen.
Wenn er erstmal in dieser fragenden "Phase" sein wird, also nicht mehr ablehnend Gott gegenüber steht, dann wirst du auch Zeugnis von deinem Glauben geben können und es wird dir sicher nicht mehr schwer werden, von JESUS zu reden.
Das sind mal so ein paar Gedanken von mir, wie es werden KÖNNTE, aber WIE es wirklich kommmen wird, weiß nur Gott selbst.

Viele Grüße
von Eva

Eva
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebet und Gottes Antwort

Beitrag  Harald am Fr 24 Jul 2009, 00:22

Hallo,

so bin ich davon überzeugt, d a s s er deinen Vater erreichen wird und sei es "nur" durch Gedanken,
Diesem Gedanken kann ich mich anschließen, denn wenn ich nicht glauben würde, daß Gebete etwas bewirken, könnte ich es ja bleiben lassen. So wird es bestimmt noch eine oder ein paar Weggabelungen geben, an denen mein Vater sich entscheiden kann, ob er das Gnadengeschenk annimmt oder verwirft. Manchmal dauert es bis ins Sterbebett hinein, bis man dann als Kind den Mut fassen kann ... bzw. es der Vater od. die Mutter dann auch zulassen kann.
Ich bin relativ sicher, daß mein Vater weiß, wie ich zu Jesus stehe und was ich mir für ihn wünsche, und denke, daß es dann auch vorerst ausreicht ... bis sich irgendwann vielleicht eine erneute Gelegenheit bietet.

U.U. kann es auch sein, daß es ganz andere Wege sind, die auch von mir "verlangt" sind, z.b. daß ich mal eine Woche lang mich um meine Eltern kümmern soll. Diesen Gedanken schiebe ich noch weit weg, mindestens so weit, wie ich von der Entfernung auch weg wohne. Daheim wäre kein Platz für mich, müßte in einen Gasthof, dann pflege ich beruflich, in letzter Zeit eigentlich über meine Substanz hinaus, Menschen mit psychischen Erkrankungen; sodaß ich es mir nicht vorstellen könnte, eine Woche Urlaub zu nehmen um meine Eltern zu unterstützen, denn ich wäre gar nicht in der Lage, da ich selbst Erholung/Ruhe bräuchte.
Prinzipiell weiß ich und spüre ich Gott sei Dank häufig diesen tiefen Frieden im Herzen, die Geborgenheit bei Gott durch Jesus Christus, auch wenn ich trotzdem beruflich in Situationen komme, wo ich fix und fertig bin.

Grüße von Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Re: Gebet und Gottes Antwort

Beitrag  Harald am Di 08 Sep 2009, 17:23

Hallo,

Eva schrieb:
Ich glaube schon, dass Gott unser Gebet erhört hat und dieses Zeichen mit dem Kreuz sozusagen, wie eine Antwort darauf war. Aber nicht so nach dem Motto : Gebet erhört, Vater gerettet, alles gut......
Ich denke auch nicht, dass dein evtl. Zweifel Gottes "Rettungsaktion" gefährdet Mad .


ich las gestern oder so in dem Buch übers Gebet, daß der Autor für ein Anliegen noch 32 Jahre betete, obwohl er eben schon seit 32 Jahren die Gewißheit hatte, daß sein Gebet erhört ist. Von daher bin ich nun dankbar, daß es so ist/sein kann, daß ihr diese Sicherheit bekommen hattet, auch wenn die Erfüllung vielleicht noch Jahre auf sich warten läßt.
Blöd wäre, wenn ich jetzt eifersüchtig sagen würde, naja wenn Gott mein Gebet nicht erhört, bin ich aber enttäuscht, brauch ER meinen Vater gar nicht retten. Ich bete ja auch für andere, in der Hoffnung, daß unser Vater im Himmel das Gebet für andere erhört.
Es wär also schön, wenn ihr weiterbeten würdet, trotz nein GERADE weil ihr die Gewißheit schon bekommen habt.

Grüße von Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Re: Gebet und Gottes Antwort

Beitrag  Heidi am Di 08 Sep 2009, 18:40

Harald schrieb:

Blöd wäre, wenn ich jetzt eifersüchtig sagen würde, naja wenn Gott mein Gebet nicht erhört, bin ich aber enttäuscht, brauch ER meinen Vater gar nicht retten. Ich bete ja auch für andere, in der Hoffnung, daß unser Vater im Himmel das Gebet für andere erhört.
Es wär also schön, wenn ihr weiterbeten würdet, trotz nein GERADE weil ihr die Gewißheit schon bekommen habt.

......unser Harald!
Siehs mal so: Wenn zwei oder drei in meinem Namen zusammenkommen und sich einig werden....also bist DU als Dritter gerade so eben auch noch dabei.
Wink

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten