Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi Gestern um 17:02

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Mi 16 Mai 2018, 21:48

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Gast Sa 10 März 2018, 22:36

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Dank wegen Abi-Note Religion

Nach unten

Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Heidi am Do 20 Mai 2010, 22:42

Meine Tochter hatte heute die letzte Prüfung fürs Abi. Das war die mündliche in Religion.
Sie hat es neben den Prüffragen geschafft, auch noch das Evangelium zu erklären.cheers Und sie hat ihre Benotung für alles schon...höchstmögliche Punktzahl: Note 1 +.

Ich habe auch dafür gebetet - zu allermeist dafür, dass sie den Prüfern von Jesus erzählen wird - egal, wie die Benotung dann wird. Ich war so ruhig und voller Zuversicht, dass ich sagen muss, dass Gott ein treuer Gott ist, auf den wir uns verlassen dürfen.

DANKE, DANKE lieber Vater im Himmel für deine gute Leitung!

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Heidi am Do 10 Jun 2010, 17:15

Die Abinote steht nun mit allen Fächern: 1,3

Ich bin Gott so dankbar! - für seine Begleitung all die Jahre. Weil ich ab der Grundschule kaum mehr helfen konnte, sondern nur noch loslassen musste - habe ich diese Fürsorge wirklich komplett in Gottes Hand gegeben.

Jetzt steht die Wahl des Studienplatzes an. Bei dem Fach, dass sich meine Tochter ausgesucht hat, schüttelt es mich sehr...ich sehe da keine Perspektive für das, was später folgen soll bei: Stadt- und Raumplanung!

Einziges Licht am Horizont: Israel wird neu besiedelt und gebaut und dann kann sie dorthin und die neuesten messianisch-christlichen Viertel mit den schönsten Kirchen planen. *smile*

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Harald am Fr 11 Jun 2010, 23:49

Hallo Heidi,

es freut mich, für dich und deine Tochter besonders, daß sie ihr Abi so gut abgeschnitten hat. Und vor allem, daß sie schon lange ihren Weg mit Jesus geht.
Es ist Gnade, nicht unser Verdienst, und ich bete fast täglich (kurz) für Euch um Gottes Segen und für meine Kids, daß sie auch irgendwie, irgendwo und irgendwann noch zu Jesus finden dürfen.
Langsam beginnt dann die Phase des Loslassen müssens. Ich hatte da mal in einem Vortrag was drüber gehört, daß man wenn die Kinder älter werden, vielleicht wegziehen in eine andere Stadt, nicht mehr alles weiß und regeln kann für sie, sich Sorgen hilft auch nicht, sich alles mögliche ausmalen, was geschehen könnte vertieft nur die Sorge um sie.
Aber wir dürfen ja wissen, daß Gott immer bei uns ist, egal wo wir sind bzw. eben bei deiner Tochter ist ER ja auch immer und überall. Und ER wird für sie sorgen, ER wird auf sie aufpassen, ER wird sie behüten, ER ist immer um sie.
Psalm 139:2-5:
Du weißt, wann ich sitze und wann ich aufstehe; / Mein Denken und Streben kennst du sogar, / Noch eh es mir klar geworden.
Du siehst, wann ich wandre und wann ich mich niederlege, / Mit all meinen Wegen bist du vertraut.
Denn es ist kein Wort auf meiner Zunge — / Sieh, o Jahwe, du weißt es ganz.
Von allen Seiten hältst du mich umschlossen, / Du hast deine Hand auf mich gelegt.
Grüße von Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Heidi am Sa 26 Jun 2010, 16:22

Heute vormittag war dann der offizielle Tag der Abinotenvergabe.

Am Ende der Feier wurde zur allgemeinen Überraschung verkündet, dass 4 von etwa 100 Schülern für einen Antrag zur Vergabe eines Stipendiums ausgewählt wurden.

Meine Tochter war dabei!!, war das eine Überraschung!

Ich weiß im Moment nicht so richtig, wie es finanziell weitergehen soll mit dem Studium, ich verdiene ja nicht so viel...und bitte Gott daher schon länger, ob nicht ein Wunder geschehen kann, dass ich an meinem Arbeitsplatz mehr arbeiten kann. Aber wenn das mit dem Stipendium klappen würde....wäre uns auch geholfen.

Ich hatte mich sooo sehr gefreut, die Tränen liefen nur so...anschließend wurde noch vom Schülerchor ein Lied gesungen: Oh happy day...when JESUS born! *wow* da wars dann ganz vorbei mit meiner Fassung.

Ich habe mich später beim Schulleiter bedankt und konnte dann einfach nicht mehr schweigen vor Freude und habe ihm von Gott erzählt und wo es sonst noch passte einigermaßen...nun ist meine Freude doch
etwas geknickt, weils dafür dann Schimpfe aus der Familie gab, daher
klingt das im Moment nur auf Halbmast. Eigentlich wollte ich heute Abend bei der Abifeier noch etwas nachsetzen, ich muss mich ja nicht stundenlang nur über die Welt unterhalten, aber nun...na mal sehn.

Aber egal, was Gott tun wird, ob es klappt mit dem Stipendium, oder nicht, ich weiß mich und alle Christen in seiner Hand wohl aufgehoben und bewahrt. (Jer. 32,41)

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Eva am Sa 26 Jun 2010, 21:44

Das freut mich aber sehr für deine Tochter, dass sie für ein Stipendium vorgeschlagen wurde Very Happy
Das ist sicher Gottes finanzielle Hilfe für ihr Studium, sie bekommt das bestimmt genehmigt.
Wir denken uns oft Dinge aus, wie Gott in einer Notlage helfen Könnte, und dann kommt die Hilfe völlig anders als erwartet.
Ich war die letzte Zeit auch etwas knapp bei (laufender) Kasse und dann kam eine große Rückzahlung der Gasrechnung , in einer Höhe, wo ich nie damit gerechnet hätte. Somit ist der halbe Urlaub schon damit bezahlt Smile

Der Text ist übrigens etwas anders..... bis vor zwei Wochen hätte ich auch noch "born" gesungen, aber jetzt mussten wir den Text im Chor lernen....
"Oh happy day, when Jesus washed, he washed my sins away".

Eva

Eva
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Heidi am Fr 20 Aug 2010, 20:41

Eva schrieb:Das freut mich aber sehr für deine Tochter, dass sie für ein Stipendium vorgeschlagen wurde Very Happy
Das ist sicher Gottes finanzielle Hilfe für ihr Studium, sie bekommt das bestimmt genehmigt.

Weiß nicht, was aus dem Stipendium wird. Aber uns ist schon geholfen. Manchmal ist die Hilfe auch anders, als erwartet. Meine Tochter hat sich gestern dann endgültig umentschieden - für das Studienfach Wirtschaftschemie. Und das......studiert sie hier in der Heimatstadt! So bleibt sie zu Hause wohnen und es fallen keine Kosten für eine zweite Wohnung an. Nach nunmehr fast 19 Jahren klappt das gut mit uns, dass wir alles haben, was wir brauchen und oft noch etwas mehr und mit dem Geld auskommen. Ich könnte vor Freude loshüpfen, dass ich also b.a.w. auf meinem heißgeliebten Arbeitsplatz bleiben kann.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Günter am Fr 20 Aug 2010, 21:32

Heidi schrieb:
..... dass wir alles haben, was wir brauchen und oft noch etwas mehr und mit dem Geld auskommen.
Spr. 30,8:
Armut und Reichtum gib mir nicht; lass mich aber mein Teil Speise dahin nehmen, das du mir beschieden hast.



Viele Grüße und Gottes Segen,

<°)))>< Günter

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1385
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Heidi am Mi 09 März 2011, 21:51

Tja, hier geht auf einmal alles einen anderen Weg, als wie ich dachte. Das Studium und damit das Stipendium hat sich erledigt, ab Ende August hat sich etwas anderes aufgetan. Ich befürchte, ICH war der Treiber, das ungeliebte Studium abzubrechen und etwas anderes zu machen. Allerdings wurde meiner Tochter als Ausnahmefall ein Stipendium für das nächste Jahr angeboten, sollten sie Voraussetzungen dann doch wieder vorliegen. Aber sie hat einen Anstellungsvertrag und ein duales neues Studium mit einem guten Einkommen ab Ende August schon "in der Tasche".
Meine Tochter wird dann fortziehen, eigenes Einkommen haben und damit entfallen bei mir die kinderbezogenen Leistungen. Ich flehe zu Gott, dass ich auf meinem geliebten Arbeitsplatz bleiben kann und es irgendwie möglich wird, dort mehr Stunden zu bekommen. Das hieße, Gott müsste ein Wunder tun - ich hoffe gegen alle Aussichten darauf.
Vielleicht kann ich es noch finanziell bis Ende des Jahres auf meinem derzeitigen Arbeitsplatz schaffen, aber dann wirds schwer.
Wenn jemand für mich beten würde, wäre ich dankbar. Mein größter Wunsch wäre es, dass ich auf meiner Stelle bleiben kann und sich dort irgendwie eine Mehrarbeit findet. Auch für meine Tochter, sie ist ja Christ, dass Gott sie zu guter Letzt dorthin schickt, wo er sie brauchen will am Arbeitsplatz und sie dann noch viel mehr Evangeliumsmut bekommt.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Harald am Do 10 März 2011, 01:55

Heidi am 26.06.2010 schrieb:Heute vormittag war dann der offizielle Tag der Abinotenvergabe.

Am Ende der Feier wurde zur allgemeinen Überraschung verkündet, dass 4 von etwa 100 Schülern für einen Antrag zur Vergabe eines Stipendiums ausgewählt wurden.

Meine Tochter war dabei!!, war das eine Überraschung!

Ich weiß im Moment nicht so richtig, wie es finanziell weitergehen soll mit dem Studium, ich verdiene ja nicht so viel...und bitte Gott daher schon länger, ob nicht ein Wunder geschehen kann, dass ich an meinem Arbeitsplatz mehr arbeiten kann. Aber wenn das mit dem Stipendium klappen würde....wäre uns auch geholfen.

Ich hatte mich sooo sehr gefreut, die Tränen liefen nur so...anschließend wurde noch vom Schülerchor ein Lied gesungen: Oh happy day...when JESUS born! *wow* da wars dann ganz vorbei mit meiner Fassung.

Ich habe mich später beim Schulleiter bedankt und konnte dann einfach nicht mehr schweigen vor Freude und habe ihm von Gott erzählt und wo es sonst noch passte einigermaßen...nun ist meine Freude doch etwas geknickt, weils dafür dann Schimpfe aus der Familie gab, daher klingt das im Moment nur auf Halbmast. Eigentlich wollte ich heute Abend bei der Abifeier noch etwas nachsetzen, ich muss mich ja nicht stundenlang nur über die Welt unterhalten, aber nun...na mal sehn.

Aber egal, was Gott tun wird, ob es klappt mit dem Stipendium, oder nicht, ich weiß mich und alle Christen in seiner Hand wohl aufgehoben und bewahrt. (Jer. 32,41)

heidi

Hallo Heidi,
ich möchte nicht unsensibel erscheinen/klingen, sicher wäre das eine Prüfung für dich, wenn es im August nun so kommt, wie es momentan aussieht. Wenn man das nochmal Revue passieren lässt, hast du vielleicht nicht unrecht damit, dass du zu sehr eingegriffen hast (und nicht erst beim Abbruch des ungeliebten Studiums) und zu wenig Gottvertrauen hattest, das dann so weit ging, dass deine Tochter etwas studiert hat, das ihr vielleicht nun doch nicht so zusagte. Dafür kam es aber deinem Sicherheitsdenken entgegen, denn so war deine Welt in Ordnung, dein Einkommen gesichert, die Zuschläge erhalten.
Heidi, Gott weiß schon lange, mindestens seit letztem Jahr (aber ich bin mir sicher ER weiß es schon immer), dass du an deinem jetzigen Arbeitsplatz bleiben möchtest. ER kennt dich doch in- und auswendig. Ich kann dir nun leider nicht versprechen, dass Gott dir das noch weiterhin "schenken" wird, dass du dort vielleicht sogar bis zur Rente weiter arbeiten kannst. Ich möchte dir nur viel Mut machen, nicht zu viel negative Gedanken zu wälzen, sondern zurückzukehren zum Vertrauen ganz allein auf Jesus. Letztlich bleibt dir eh nichts andres übrig, du kannst dich grün und blau sorgen oder auch grau, du wirst deinen Chef damit nicht erweichen, oder du kannst es auch kaum beeinflussen, dass jemand andres aufhört oder die Arbeitszeit reduziert, es liegt nicht in deiner Macht. Und das sind ja nur 2 Möglichkeiten, die mir auf die Schnelle einfielen - Gott aber hat unzählbare Möglichkeiten, die uns vermutlich nichtmal annähernd einfallen würden, die ER tun kann, WENN ER möchte, dass du dort bleibst und ggf. mehr arbeiten sollst. Und WENN nicht, wird ER dich auch weiterhin SICHER nicht verhungern lassen. Dann wird sich eine andere Türe öffnen, manchmal braucht es viel Geduld und Vertrauen und Gebet und Durchhaltevermögen. Hudson Taylor schrieb in seiner Biographie etliche Male, dass er nicht wußte, wie er die Miete oder was zahlen sollte oder wovon er sich was zu essen kaufen sollte, und dann kam in LETZTER Minute ein Brief mit Geld, ohne Absender. So wurde er IMMER von Gott versorgt.
Und dann möchte ich dir den von dir selbst geschrieben Bibelvers hier nochmal zitieren
Aber egal, was Gott tun wird, ob es klappt mit dem Stipendium, oder nicht, ich weiß mich und alle Christen in seiner Hand wohl aufgehoben und bewahrt. (Jer. 32,40b-41a - Und ich will meine Furcht in ihr Herz geben, daß sie nicht mehr von mir weichen sollen und ich mich über sie freuen kann, ihnen wohlzutun;)
Auch für deine Tochter wird es sicher nicht einfach, das beschützte und behütete Heim zu verlassen. Mich erinnert das an mein Weggehen und mein gleichzeitiges langsames Weggehen von Jesus, was natürlich NICHT immer so sein muss, aber Gebete hat sie sicher dann auch nötig - haben wir alle natürlich.

Grüße von Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Heidi am Do 10 März 2011, 18:45

Lieber Harald,
danke für best wishes. Ich stehe noch mit meinem Gottvertrauen, nur hin und wieder packt mich die Furcht...aber nur kurz.
Der unmittelbare Chef und der Vorgesetzte darüber kann leider nichts machen an der Stundenzahl. Die ist eisern vorgegeben.
Meine Tochter und ich haben uns heute hingesetzt und zusammen gebetet - Gott gesagt, dass wir den Weg nicht mehr erkennen können, wo es nun lang geht - und bitten, dass Er voran geht. amen.
Ja, für sie wird es auch nicht einfach grad als verhätscheltes Einzelkind - aber sie tut immer so cool. Very Happy
heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Eva am Fr 11 März 2011, 17:24

Liebe Heidi,
welcher Ausbildungsweg für deine Tochter der richtige ist, weiß nur Gott - und wenn sie sich für den "falschen" entschieden hat, geht Gott auch Umwege mit.

Dein Sicherheitsdenken kann ich aus vollem Herzen nachvollziehen. Wie du weißt, fielen ja bei mir auch der Reihe nach alle finanziellen Dinge weg, die mit den Kindern zusammenhingen - Kindergeld, Unterhalt. Nun bin ich auf mein schmales Gehalt angewiesen, aber die Kinder sind ja trotzdem an vielen WE und Ferien noch hier und Geburtstag haben sie auch noch und verreisen wollen sie auch mal...... manchmal denke ich auch, wie soll das auf Dauer weitergehen, ich kann nicht ewig von den Ersparnissen zubuttern und die Miete der leerstehenden Wohnung fehlt, das merke ich schon.
Dann erinnere ich mich an die akute Krankheitszeit meiner Tochter, wo Gott mir viele Lektionen erteilt hat in Sachen Vertrauen und Geduld. Wie lange habe ich nach der "richtigen" Klinik gesucht, ja ich wollte am liebsten, dass Gott mir ein Plakat mit dem Namen der Klinik an den Himmel hängt. Statt dessen hängte mir Gott ein ganz anderes Plakat an den Himmel ... "Ich liebe dich" - wisst ihr noch : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] (vom 12.Okt. 2008 ) . So antwortet Gott - völlig überraschend anders manchmal, aber doch perfekt !

Oder als sich die Ereignisse im Sommer 2009 fast überschlugen mit ihrer Klinikentlassung, Vorstellung in der therapeutischen Einrichtung, dann unser Urlaub. WIE das ablief, darüber kann ich wirklich auch jetzt immer wieder staunen, dieser perfekte und auf uns 100%ig zugeschnittene Zeitplan, den Gott mir da aufdrückte, die Art und Weise, WIE Gott das alles gelenkt hat - gut, dass ich das alles vorher nicht wusste, ich hätte sicher total viel gegrübelt und manches anders gemacht. Deswegen hat Gott mir damals auch keine Zeit zum Nachdenken gelassen, ich musste drei Tage lang nur funktionieren und organisieren. Gott kennt wirklich jeden soooo gut bis in sein tiefstes Inneres, ER macht keine Fehler.

Heidi - und so wie es Harald schrieb, Gott kennt auch dich, deine Wünsche um deinen Arbeitsplatz, alle deine Sorgen, auch die um die Zukunft deiner Tochter. GOTT hat seinen Plan mit euch, der ist schon fertig, schon lange ! Du brauchst sicher etwas Geduld, die auch oft meine Schwäche ist Sad
Ich bin echt schon gespannt, wie das bei euch in einem Jahr aussieht, vor 8 Monaten sah die Situation auch völlig anders aus.

Und ich bin auch gespannt, wie Gott die Sache bei mir mit der Wohnung lenkt. Ich glaube, da verlangt ER auch Geduld von mir, das ist wieder eine Lern-Lektion in Sachen Vertrauen usw.

Ps. 37,5" Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohlmachen"

Gottes Segen für euch beide !
Eva


Eva
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Heidi am Fr 11 März 2011, 21:57

Liebe Eva,

danke. DU bist mir immer wieder ein Vorbild in Sachen Gottvertrauen. Ich staune immer wieder aufs Neue, wie du selbst in den schwersten Dingen einen kühlen Kopf behältst. Gott belohnt solch ein Vertrauen, dass du in ihn setzt! Das habe ich in der starken und tapferen Form selten gesehen. Das Größte, dass deine Tochter auch ihren Weg mit Gott macht, das kommt noch.

Mir mit meiner gelegentlichen Furcht die Zukunft betreffend wurde heute sorgend in der Nacht ein Bibelvers aus meinem Lieblingspsalm 23 lebendig: Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir,...

Da habe ich mir gedacht: "Also, was fürchte ich mich eigentlich?! Selbst im finsteren Tal muss man das nicht. Ich will mich n i c h t mehr fürchten!

Gott hatte sogar mit mir Jammerliese noch weiteres Erbarmen: Meine Tochter sagte heute, dass ihr 2 jugendliche Christen den s e l b e n Vers wegen ihrer Berufssache sagten: Mt. 6,34: Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen.

Und dann fand ich ausgerechnet heute noch eine alte Geburtstagskarte, die ich ihr selber mal geschrieben hatte zum 17.ten Geburtstag: Da schrieb ich...ich schreibs mal ab: Aber vor allem wünsche ich dir Gottes Segen und ein tiefes Vertrauen in seine gute Führung für alle Dinge deines Lebens. Weil du Kind Gottes bist, regiert der Höchste über jeden Tag und jedes Detail in deinem Leben, so gehört wirklich ALLES und jeder Umstand deines Lebens zu einem guten Plan Gottes für diesen Tag damit Gott dein Leben herrlich hinausbringt und dich segnet, weil uns ALLES zum Guten dient. Vertrau immer auf Gott! - *tja, so schrieb ich damals in "Bibelsprache".* Jetzt will ich auch drauf bauen. So wieder getröstet, will ich keine Sorge mehr haben und dir /euch dasselbe auch weitergeben. Gott belohnt unser Vertrauen. Es ist schön, dass es euch gibt. Gott wird auch deine Sache mit der freien Wohnung führen und mit den Kindern. Er gebe uns allen hier im Forum alle Hilfe, wo wir sie brauchen und erhöre unsere Gebete für die Menschen, die uns am Herzen liegen, dass auch sie Gott kennenlernen als Lebensretter und Planer und Meister. amen.

Viele Grüße
von Heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Heidi am Di 07 Jun 2011, 22:28

Bei all dem Chaos, was sich derzeit mit meiner Arbeit auftut - wohl doch Jobwechsel (weil alle kinderbezogenen Leistungen wegfallen und ich mit dem Halbtagsgehalt nicht mehr hinkomme) und Verlust meiner derzeitigen geliebten Stelle, schaffe ich es leider im Moment nicht so, mich am Forum zu beteiligen - aber Gott wird es alles gut zu Ende bringen, das hoffe und glaube ich - wurde doch heute auf meiner Arbeit eine Tasche als Fundsache abgegeben, in der sich neben vielen kleinen frommen Sachen in meine Bekümmernis ein Vers fand: Gott wird auch einen Weg finden, wo dein Fuß gehen kann (so ähnlich).
Wenn ich Gott n i c h t hätte, der einen guten Plan hat, würde ich untergehen - aber ich habe Gott!
Ich bitte Gott auch für meine Tochter, die ab Anfang September wegen ihres dualen Studiums fortziehen muss, dass Gott ihr allen Mut und Nähe gibt und alle Angst nimmt, die ihr Neustart auch mit sich bringt.
Und ich bitte Gott für uns alle seine Christen, dass er uns hilft und auch im Beruf leitet und beisteht. Amen.

Bis hoffentlich wieder demnächst
heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Dank wegen Abi-Note Religion

Beitrag  Harald am So 12 Jun 2011, 01:58

Offenbarung 15:3:
Und sie singen das Lied Moses, des Knechtes Gottes, und des Lammes und sprechen: Groß und wunderbar sind deine Werke, o Herr, Gott, Allmächtiger! Gerecht und wahrhaft sind deine Wege, du König der Völker!

Jesaja 28:29:
Solches geschieht auch vom HERRN Zebaoth; denn sein Rat ist wunderbar und führet es herrlich hinaus.

aus Psalm 18:30 Denn mit DIR kann ich ... über Mauern springen.

Psalm 91:9
Denn der HERR ist deine Zuversicht, der Höchste ist deine Zuflucht.

Hallo,
sicher müssen wir gewisse Schritte tun, können nicht den Kopf in den Sand stecken, aber alles andere sollten wir getrost und voller Zuversicht GOTT überlassen - ich weiß, ich bin dafür nicht das Beste Beispiel, denn ich sorge mich leider auch oft. Bei mir weiß ich, dass es daran liegt, dass ich zu sehr auf mich schaue, anstatt das endlich zu kapieren, dass nicht ich es bin, sondern Jesus in meiner Schwachheit mächtig sein möchte. In Jesus sind wir stark, nicht aus uns heraus. Durch Jesus können wir alles ertragen, wenn wir das müssen, was ich nicht hoffe, dass wir ganz arg leiden müssen, egal welcher Art Leiden es nun wäre. Vielleicht leiden wir ja schon (ein wenig) weil uns bewußt ist, dass wir nicht so leben können und wollen, wie vor unserer Begegnung mit Jesus. Deine Tochter ist in den BESTEN Händen die es überhaupt nur gibt - daher kannst du DEINE Sorgen auch in diese Hände abgeben. Und immer wenn dich die Arbeitsfrage verrückt macht, geh zu Jesus, sag es IHM, und wenn es dich 100 mal am Tag verrückt macht, dann vertraue darauf, dass ER dir auch 100 mal zuhört und dich nicht allein läßt.

aus Matthäus 28:20b (leicht umformuliert für dich; also aus "euch" eben "dir" gemacht):
Und siehe, ich bin bei DIR alle Tage bis an der Welt Ende.

Gesegnete Pfingsten
Harald



Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1723
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten