Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 9 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi Heute um 17:02

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Mi 16 Mai 2018, 21:48

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Gast Sa 10 März 2018, 22:36

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Eine alte Frau...und Herr, gib mir einen Aufhänger

Nach unten

Eine alte Frau...und Herr, gib mir einen Aufhänger

Beitrag  Heidi am Mo 31 Mai 2010, 21:51

Hier gibt es eine ev. Stadtkirche, in der täglich um 18 Uhr eine 10 Minuten-Andacht ist. Wann immer ich in der Stadt bin, gehe ich da gern hin...heute auch. Auf dem Weg spricht eine ältere Frau, nicht ungepflegt, aber mit Sack und Pack und Plastiktüten. Leute nach Geld an - mich auch, als ich vorbei kam. Sie hatte 2 Ketten mit auffälligen Kreuzen um den Hals. Ich kann gar nicht sagen, wieso ich nicht gleich zum Portemonnai gegriffen habe, statt dessen frage ich sie, ob sie keine Sozialleistungen kriegt oder warum sie bettelt. Sie meinte dann, dass sie krank sei. Ich habe ihr nichts gegeben aber gesagt, dass in der Kirche gleich eine Andacht ist, dass man sich an Gott wenden kann. Aber sie bog in eine andere Richtung.
In der Kirche gibt es auch Kaffee und Kuchen und ich staune nicht schlecht, als sie dann doch reinkommt. Da habe ich dann gern einen Kuchen ausgegeben...ist dort alles total billig und so hatte ich sie bei mir am Tisch. Aber es ist nicht zu fassen gewesen, ich fand diesmal keinen einzigen Aufhänger für ein Glaubensgespräch, habe nur nach ihren Ketten gefragt und las dann still und ratlos in der Bibel herum. Sie fragte, ob das die Bibel ist...sie könnte so kleine Schrift nicht lesen. Ich meinte dann, dass sie also dann in den Godi kommen muss und hören Laughing - und nach dem Kuchen ging sie tatsächlich rein. Dann fiel mir ein, dass ich noch ein Losungsheft in großer Schrift hatte und habe ihr das nach der Andacht gegeben. Aber hatte immer noch kein Wort über Jesus gesagt, sonst kann ich das eigentlich und gleich trennten sich ja unsere Wege und ich hatte so gebetet: "Herr, gib mir doch einen Aufhänger...irgendwie!". Und dann, als ich grad bedröppelt Tschöh sagen wollte, sieht sie das Herz an meiner Kette und fragt: "Was steht denn da drauf???" Und so macht Gott das genau richtig! Da steht JESUS drauf und da hatte ich meinen "Aufhänger" ich konnte dann noch erzählen, dass ich ihn so liebe, weil er alle Sünden vergeben hat, ewiges Leben geschenkt hat.... Ich fragte sie, was Jesus für sie wäre...sie trug ja auch 2 Kreuze - sie wusste es nicht...aber jetzt! Ich hoffe, Gott spricht sie in den Bibelversen im Losungsbuch an.

Wenn man Gott um einen "Einhaker" bittet, dass man nicht wahllos drauf los plaudert, dann erhört er so gern diese Bitte, wenn wir etwas sagen sollen.


heidi


Zuletzt von Harald am Di 01 Jun 2010, 22:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : hab nur den Titel ergänzt, daß er wieder vollständig ist)

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Eine alte Frau...und Herr, gib mir einen Aufhänger

Beitrag  Ralf-Peter am Mo 31 Mai 2010, 22:28

Hallo Heidi,

ist ein tolles Erlebnis. Gott erhört Gebet, es war in seinem Namen und das hast Du wahrscheinlich auch gemerkt.
Ich finde es schön, dass Du bei jeder Gelegenheit, die sich bietet von Jesus reden kannst. Mir fällt das schon schwerer.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 804
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Eine alte Frau

Beitrag  Beate am Di 01 Jun 2010, 07:30

Hallo und guten Morgen!

Herrlich, Heidi!
Genauso erlebe auch ich wunderbare Dinge mit Jesus.
Wir haben seit ein paar Monaten einen Bibelkreis. Da ich betend durch den Tag gehe, kann es auch passieren, dass ich z.B. in der Apotheke bin, eine mir vom Aussehen bekannte Frau anspreche und sie zum Bibelkreis einlade. Zuerst freute sie sich und sagte fast zu, las aber dann meine Bekehrungsgeschichte und wurde stutzig. Leider kam sie nicht, doch ich bete weiter für sie, denn sie war schon offen dafür. Viele verstehen einfach nicht, dass es einen "lebendigen Glauben" gibt. Dass man Jesus so persönlich, so real erleben kann, wie ich es vor 2 Jahren erlebt habe. Dann wurde mir eine Frau auf`s Herz gelegt, nur wußte ich noch nicht so recht, wie spreche ich sie an. Vor ein paar Tagen, sie wohnt in meiner näheren Nachbarschaft, hielt sie vor ihrem Haus mit dem Auto an und kam aus Versehen auf ihre Hupe.  Wink  Ich lachte so vor mich hin und sprach sie so an: Schön, dass sie gehupt haben, denn ich wollte sie sowieso mal ansprechen. Auch sie lud ich zum Bibelkreis ein. Sie meinte, dass sie leider mit dem Glauben nicht viel anfangen kann. Ich fragte sie, ob ich für sie beten darf. Sie meinte, ja, gerne. Wir unterhielten uns ein paar Minuten und ich ermutigte sie, doch mal in der Bibel zu blättern und im Johannesevangelium anfangen zu lesen. Nun habe ich noch 2 Frauen, welche ich bei nächster Gelegenheit einladen möchte. Ich kann nichts aus eigener Kraft, doch Jesus drängt mich, zu IHM einzuladen.

Gott segne euch
Beate

Eine andere Frau, welche sich zum Bibelkreis einladen ließ, darf schon kleine Fortschritte in ihren Anfängen im Glauben erleben. Lob und Dank!

Beate
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eine alte Frau...und Herr, gib mir einen Aufhänger

Beitrag  Heidi am Di 01 Jun 2010, 21:17

Hallo und guten Abend!

Ich habe mir dein Geschriebenes jetzt mehrmals durchgelesen und sitze nun hier und freu mich tooootaaaal....dass du auch mit Gott durch den Tag gehst - und Gott ja in der Begleitung nicht schweigend und untätig ist und dass du so diese Freude hast und das auch weiterverschenkst.
Ich freu mich so über Geschwister, die es wagen, den Leuten von Jesus zu erzählen...was bei mir der Anhänger an der Kette war, war bei dir die Hupe. Very Happy

Das ist ja schön, dass du den Leuten dann auch noch den Bibelkreis anbietest. Sowas habe ich nicht...wir hatten mal einen bei mir - jede Woche, aber ich habe dann leider aufgegeben. Irgendwie hatte ich das falsch angezettelt, vorher für alle gekocht, das war schon gemütlich und ein langes Zusammensitzen immer, aber vorher Hektik nach der Arbeit...und dann hatten wir irgendwie kein richtiges Konzept für die Bibelarbeit. Dann kommt noch das Dilemma meiner Wellensittiche dazu, das noch hier zu schildern, würde den Rahmen sprengen.

Nun bleibt für mich dann immer die Frage: Leute angesprochen und dann? Wo finden die ein paar Christen, denen sie glauben? Ich habe dann nur meine ev. Freikirche, dorthin einzuladen...aber du weißt ja vielleicht, dass viele dann erstmal gar nichts mit Freikirche anfangen können.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du uns mal erzählst, wie der Bibelkreis funktioniert. Wer ihn leitet, wie ihr vorgeht mit dem Bibellesen, wo das stattfindet, ob ihr da auch immerzu am Essen seid, wie oft, wie viele Christen dabei sind, ob ihr alle die gleiche Bibelübersetzung habt usw. Ob ihr einfach die Bibel durchlest oder bei jedem Neuling praktisch wieder von vorn bei den Grundbegriffen anfangt. Hier an dieser Stelle oder wenn du magst, vielleicht ein eigenes Thema dazu.

Sei gesegnet und Gott schicke dir viele Menschen, denen du ein Licht sein kannst. Schade, dass man sich nicht persönlich kennt und das hin und wieder in der selben Freude gemeinsam tun kann.

Lieben Gruß mit Judas 1-2
alles Liebe dir
heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Eine alte Frau...und Herr, gib mir einen Aufhänger

Beitrag  Heidi am Di 01 Jun 2010, 21:20

Ach so, huch Ralf-Peter,
vor lauter Schreiben hab ich dich ganz "vergessen".
Warum fällt dir das schwer, vom Glauben zu erzählen?

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Eine alte Frau

Beitrag  Beate am Di 01 Jun 2010, 22:10

Hallo, Ihr Lieben!

Sicher kennt ihr ja mein Erlebnis unter: Jesus schenkt neues Leben!
Aus diesem Erlebnis (Geistestaufe-Wiedergeburt) heraus spürte ich, dass ich einen Bibelkreis gründen soll um Menschen von Jesus zu erzählen. Durch meine Tätigkeit im Seniorenheim (auch ein Auftrag von unserem Gott, welcher zu mir sagte: Geh, und ich ging) fragte mich eine Frau, welche in der Küche arbeitet, ob ich die Frau bin, die vor zwei Jahren einen Bibelkreis gegründet hat. Ich bejahte und musste allerdings bekennen, dass dieser damals gegründete Bibelkreis scheiterte. Nun habe ich inzwischen mit dieser Frau wieder einen neuen Bibelkreis gegründet. Sie muß mir abgespürt haben, dass ich etwas besitze, was sie noch nicht hat. Sie ist zwar schon 5 Jahre gläubig, doch diese Freude, dieses Brennen in Christus fehlt ihr noch. Kurzum, sie möchte Jesus besser kennenlernen. So begannen wir vor einigen Monaten. Sie brachte eine Frau mit, welche aber sich schon wieder abgesetzt hat. Wir mussten feststellen, dass ihr das Bibellesen nicht so wichtig war. Doch Gottes Wort sollte natürlich in einem Bibelkreis der Mittelpunkt sein. So ergab es sich, dass ich wieder mal unterwegs war und eben diese andere Frau, welche ich oben schon erwähnte, in unseren Bibelkreis einlud und sie nun suchend und eifrig mitmacht mit Fragen ect. Zur Zeit nehmen wir Römer 7 (das Vorher des Glaubens) und dann werden wir in den Römer 8 einsteigen (das Nachher). Toter Glaube, lebendiger Glaube! Genauso hat es sich in meinem Leben bewahrheitet und das möchte ich gerne weitergeben. Mein Bibelkreis soll zuerst mal ein Bibelkreis für Suchende werden. Bei uns wird nichts gegessen. Es stehen nur ein paar Sprudelflaschen auf dem Tisch  Wink  Ansonsten lassen wir uns vom Heiligen Geist führen. Wir beginnen mit Singen, mit Gebet, dann lesen wir in der Bibel und sprechen darüber. Wir teilen uns Erlebnisse mit und Motivieren uns gegenseitig. Wieder Singen, Beten (auch das Vater unser) und jeder geht dann wieder seines Weges. Dieser Bibelkreis findet immer 14 tätig statt. Eine dieser Frauen geht inzwischen auch in die Gemeinschaft, in der ich auch bin. Und das alles bewirkt der Heilige Geist. Jesus sagt: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun! Johannes 15

Jesus gebührt alle Ehre!

Liebe Grüße
und gute Nacht
Eure für Jesus brennende
Beate

Beate
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eine alte Frau...und Herr, gib mir einen Aufhänger

Beitrag  Ralf-Peter am Di 01 Jun 2010, 22:12

Hallo Heidi,

leider hab ich den "bösen Blick", wenn ich über was nachdenke. Und meistens gehn mir die Leute dann aus dem Weg, so dass ich bei Fremden fast überhaupt keine Chance habe. Aber bei Bekannten, fällts mir dann nicht mehr schwer über meinen glauben zu reden.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 804
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Eine alte Frau...und Herr, gib mir einen Aufhänger

Beitrag  Heidi am Di 01 Jun 2010, 22:14

Beate, du wohnst nicht zufällig bei mir um die Ecke auch in NRW?
Ralf, aber ansonsten bist du ganz freundlich. Guckst du dann eben auf den Boden...so bös.

gute nacht gruß
von heidi Very Happy

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

eine alte Frau...

Beitrag  Beate am Di 01 Jun 2010, 22:22

No

in Baden-Württemberg

Gute Nacht  Smile

Beate

auch dir, Ralf-Peter eine gute Nacht und ein gutes Bekennen mit freundlichem Gesicht  Very Happy

Beate
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten