Schliessung des Forums zum 31. Juli 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 31. Juli 2018 weiter machen. Ab dem 01. August 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben, so Gott will und wir noch leben und der Herr noch nicht gekommen ist. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Di 17 Apr 2018, 21:19

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Only Jesus Forum schließen?
von Heidi Do 29 März 2018, 21:56

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Henoch Sa 10 März 2018, 22:36

» Wenn Jesus heute wiederkäme ...
von Gast Fr 09 März 2018, 17:23

» Einloggname Gabi- habe ich nie eingegeben...wie kommt das?
von Gast Do 08 März 2018, 18:19

» Der Heilige Geist Teil 1 - Eine Person der Gottheit
von Gast Mi 07 März 2018, 21:24

» Seit wann gibt es den Teufel?
von Gast Di 06 März 2018, 13:03

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Gott ist allmächtig

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Günter am Do 24 Jun 2010, 21:04

Lieber Ralf-Peter

kann man das, was Grantley Morris da sagt auch biblisch belegen? So nützt mir diese Aussage nichts. Für mich ist Fakt, was in der Bibel steht. Und dass mir ständig der Teufel in Person (!) im Nacken sitzt, kann ich nach wie vor nicht herauslesen.

Ich möchte in meinem Übereifer nicht noch Dinge hineinlegen, die da nicht stehen!


Viele Grüße und Gottes Segen,


<°)))>< Günter


Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1385
Anmeldedatum : 01.10.08

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Heidi am Do 24 Jun 2010, 21:20

Wir hatten gerade im Chat noch das Thema Sünde angeschnitten...und ich wollte noch eine Aussage dazu aus der Bibel nachbringen:
1. Joh. 3,8b:
Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass Er die Werke des Teufels zerstöre.


Manchmal braucht gut Ding auch seine Weile, mit jedem hat Gott einen ganz maßgeschneiderten Plan...Gott liebt uns.

gute Nacht
heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Ralf-Peter am Do 24 Jun 2010, 21:21

Lieber Günter,

den Link zu dem Artikel habe ich schon weiter oben als Nachsatz angeführt, Grantley Morris geht da auf Gedankenspiele und Zwangsneurosen ein und bezieht sich auf die Versuchung Jesu. Und er behauptet halt, dass wenn Jesus durch Satan versucht würde uns das genauso passiert. Natürlich haben wir in der Kraft des Heiligen Geistes die Macht, Satan zu widerstehen.

Hier nochmal der Link: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich kann eben einfach nicht glauben, dass Satan gar keine Macht hätte in Bezug auf Versuchungen und Anfechtungen. Er kann mit uns genau die gleichen Spielchen treiben wie mit Jesus - immer in der Hoffnung, dass wir dann zu Fall kommen.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Günter am Do 24 Jun 2010, 22:31

Ralf-Peter schrieb:
Ich kann eben einfach nicht glauben, dass .....
Lieber Ralf-Peter,

ich halte mich "Sola scriptura" exakt (!) an die Bibel. Da sind einige Kröten drin, die ich schlucken musste, aber irgend wann waren sie runter. Alles, was da explizit drinsteht und sich im Kontext lesen lässt, ist Fakt, manch andere Dinge liegen im Bereich des möglichen - nicht mehr und nicht weniger. Und die sollte man auch nicht als Tatsache darstellen, wenn man sie nicht zweifelsfrei belegen kann!
Ich habe mich ein Jahrzehnt ergebnisoffen sowohl mit der Bibel, als auch mit den Naturwissenschaften beschäftigt und bin zu diesem Standpunkt gekommen.

So viele Menschen, die jetzt wieder anfangen und etwas behaupten, weil sie einfach nicht glauben können, ......, so viele Meinungen wird es wieder geben, die sich alle nicht so richtig biblisch begründen lassen und in der Summe auch nicht so richtig zusammenpassen. Dann haben wir wieder, je nach persönlichem Standpunkt unsere Widersprüche ......

Wie viel ist das eigentlich Wert, was wir einfach nicht glauben können?

Jes. 55,9:
sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.


Ich habe jetzt meinen Standpunkt ausreichend dargestellt. Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein, ich habe "mein Pulver verschossen".


Nun wünsche ich euch
* + . * + * .
+ * eine gute + *
* + . * + * .
. Nacht +
* + . * + . *


Und lasst euch nicht von all zu vielen Gespenstern vom Schlaf abhalten, die gar nicht biblischen Ursprungs sind!

<°)))>< Günter


Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1385
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Gast am Fr 25 Jun 2010, 09:59

Ihr Lieben vom Forum,

mir geht es ähnlich wie Günther, ich kann auch nicht viel mehr hinzufügen. Übrigens muß ich mich entschuldigen. Gestern war mir aufgefallen, daß meine Versuche Beiträge zu zitieren bzw. entsprechend zu formatieren fehlgeschlagen sind.

Bei der Betrachtung der strong Nummern bzw. griechisch deutsch Übersetzungen viel mir noch auf, wie wichtig es ist, Worte in ihrer Bedeutung klar abzugrenzen. Danke übrigens Güntherfür Dein nachschlagen, die Web Adresse habe ich notiert.
Für das Wörtchen Macht bzw. Allmacht haben wir das nicht getan. Leider haben wir uns nicht einmal auf einen gemeinsamen Aussagewert für dieses Wort einigen können. Ist das Lexikon nicht ausreichende Autorität, wenn es um die deutsche Sprache geht ? Mal ganz abgesehen von der Auslegung der Bibelverse.

Leider sehe ich auch immer noch den markanten Wiederspruch zwischen dem, was die Bibel für manche herzugeben scheint und dem, was ich isowohl in meinem eigenen Leben als auch in dem Leben anderer Christen sehe. Ich denke wir sollten diese Wirklichkeit mit der Bibel erklären, nicht umgekehrt die Bibel auslegen und uns dann wundern warum es mit der Wirklichkeit nicht zusammenzupassen scheint.

Mein eigenes Leid (und das Leid verschiedener Anderer) scheint mir so sinnlos wie nur was.
Es hat übrigens angefangen, als ich vor etwa 10 Jahren für einen Menschen in der S-Bahn gebetet hatte und Gott gebeten hatte ihn von böser Macht zu befreien. Das hatte ich ganz arglos getan und beim Herausgehen dem Betreffenden noch eine Gideon Bibel gereicht, die er auch gerne angenommen hatte. Danach fing alles an.

Liebe Grüße Thomas


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Ralf-Peter am Fr 25 Jun 2010, 17:59

Ich kann eben einfach nicht glauben, dass Satan gar keine Macht hätte in Bezug auf Versuchungen und Anfechtungen. Er kann mit uns genau die gleichen Spielchen treiben wie mit Jesus - immer in der Hoffnung, dass wir dann zu Fall kommen.

Mir geht es dabei nicht darum, dass Satan hinter allem und jedem steckt, sondern um die Versuchung, die von ihm ausgeht und jeden Christen ebenso treffen kann, wie einen Nichtgläubigen. Nicht umsonst warnt Petrus in einem seiner Briefe so explilzit davor.

1. Petrus 5:8:
Seid nüchtern und wachet; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und suchet, welchen er verschlinge.

Und haben nicht etliche deutsche Christen damals in dem Verführer Adolf Hitler einen Messias gesehen?
Mir geht es hier nicht darum, dass Satan uns aus der Kindschaft reißen könnte, aber er ist es, der einem ziemlich oft in den Gedankenabgründen begegnen kann, wie es Thomas ja schon erlebt hat.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Heidi am Fr 25 Jun 2010, 23:01

Ralf-Peter schrieb:Nicht umsonst warnt Petrus in einem seiner Briefe so explilzit davor.

1. Petrus 5:8:
Seid nüchtern und wachet; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und suchet, welchen er verschlinge.

Und haben nicht etliche deutsche Christen damals in dem Verführer Adolf Hitler einen Messias gesehen?

Lieber Ralf-Peter,
ich schreibe mal hierher, wie es dann weitergeht:
1. Petrus 5:9-11:
Dem widersteht, fest im Glauben, und wisst, dass ebendieselben Leiden über eure Brüder in der Welt gehen. Der Gott aller Gnade aber, der euch berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus Jesus, der wird euch, die ihr eine kleine Zeit leidet, aufrichten, stärken, kräftigen, gründen. Ihm sei die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

Siehst du, wenn man widersteht, folgt wieder ein Aufrichten, Stärken udn neues Gründen im Glauben.
Mein Auslegebuch erklärt, dass es hier bei diesen Leiden auch um Verfolgung gehen kann. Der Teufel kommt hier dann wie ein "brüllender Löwe" in Form von Verfolgung daher. Ein anderes Mal tritt er als "Engel des Lichts" auf. Da sendet er Menschen, die tun so, als wären sie Christen und schaden einem dann wohl mit einer falschen Lehre und ihrem Verhalten. Und dann gibt es noch den Teufel als "Schlange", der zur Sünde verführen möchte.

Und ich staune echt, wie man immer schnell mit der "Heiligsprechung" dabei ist. Da werden unbekannte Menschen, die Hitler zujubeln, Christen genannt, ebenso wird bei denen, die zum Wahrsager laufen, von wiedergeborenen Gotteskindern ausgegangen...Hauptsache einer kann "Herr, Herr" sagen und sagt, er habe die Bibel gelesen und weist ein paar gute Werke vor...schon Christ?!
Wir sollen nicht richten, aber wir sollen an den Früchten die jemand bringt, unterscheiden.
2. Kor. 11,14: Denn solche sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter und verstellen
sich als Apostel Christi.

Ich finde, ihr gebt ein bisschen schnell auf, anstatt, dass ihr z.B.mal mit Epheser 6,10 ff kontert. Hier mal ein paar Verslein daraus:
Zieht an die Waffenrüstung Gottes, damit ihr bestehen könnt gegen die listigen Anschläge des Teufels...ergreift sie Waffenrüstung Gottes, damit ihr am bösen Tag Widerstand leisten und alles überwinden könnt und das Feld behalten könnt...vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen.

Lieber Thomas,
ich weiß nur ein bisschen von deinem Leid, was du hier auch geschrieben hast - und ich weiß auch, dass es in einem tiefen Tal oft auch schwer ist, sich z.B. auf die Epheser - Waffenrüstung Gottes zu besinnen. Dazu gehört ja z.B., dass man weiter das Evangelium verkündet, in aller vermeintlichen Ungerechtigkeit, die einem geschieht, selbst in aller Gerechtigkeit bleibt, dass man sich sein Heil bewusst macht, dass man weiter betet und weiter in Gottes Wort liest u.v.m.
Aber Gott hätte uns diesen und andere Verhaltensregeln nicht gegeben, wenn er wüsste, dass wir damit doch nichts anfangen könnten. Vielleicht fängst gerade du ab jetzt wieder neu an. Das hoffe ich sooo sehr.

Ich möchte euch so gern Mut machen, auf Gott zu vertrauen.

t.weritz schrieb:
Es hat übrigens angefangen, als ich vor etwa 10
Jahren für einen Menschen in der S-Bahn gebetet hatte und Gott gebeten
hatte ihn von böser Macht zu befreien. Das hatte ich ganz arglos getan
und beim Herausgehen dem Betreffenden noch eine Gideon Bibel gereicht,
die er auch gerne angenommen hatte. Danach fing alles an.

Ich sehe da keinen Zusammenhang, da Gebet ja von Gott gewollt ist und sein Wort zu verteilen ebenfalls.

Vielleicht kann man ja auch beten, dass jemand Gottes Kind werden kann und Jesus sich vorstellt und Gottes Geist dem Betreffenden etwas erklärt.

Denn wenn nur eine böse Macht weggeht, aber keine Übergabe an Jesus stattgefunden hat, dann ist das "Haus" einfach leer, aber es wurde eben niemals an Jesus übergeben, sodass der Böse dann sagen kann, dass es immer noch sein(!) Haus ist.
Mt 12,43-45: Wenn der unreine Geist von einem Menschen
ausgefahren ist, so durchstreift er dürre Stätten, sucht Ruhe und findet
sie nicht.Dann spricht er: Ich will wieder zurückkehren in mein(!) Haus, aus dem ich fortgegangen bin. Und wenn er kommt, so findet er's leer, gekehrt und geschmückt. Dann geht er hin und nimmt mit sich sieben andre Geister,...

Gottes Segen!

heidi

PS:
t.weritz schrieb:Übrigens muß ich mich entschuldigen. Gestern war mir
aufgefallen, daß meine Versuche Beiträge zu zitieren bzw. entsprechend
zu formatieren fehlgeschlagen sind.
Macht nix! Sei du erstmal so lange hier, wie wir...dann gehört das zu den leichtesten Übungen *smile*

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Günter am Sa 26 Jun 2010, 08:04

Ralf-Peter schrieb:
Und haben nicht etliche deutsche Christen damals in dem Verführer Adolf Hitler einen Messias gesehen?
Mit der Bibel haben wir die wahrhaftige, verbindliche und von Gott autorisierte Richtschnur für alle Lebensbereiche, die Spreu vom Weizen zu trennen! Und mit Bibellesen können wir unser Gewissen schärfen. Wenn wir Gott als letzte Autorität in unserem Leben anerkennen, sollte jeder von uns nach einer halben Stunde (länger dauert das nicht) Bergpredigt (Mt. 5,1-7,29) in der Lage sein, zu erkennen, dass so etwas wie das nationalsozialistische Gedankengut einfach nicht geht!

Als Christ sollte man wissen, worin der christliche Glaube eigentlich besteht. Die Wahrheit der Bibel wird durch Lesen und Annehmen offenbar. Die Bibel steht im Bücherregal und sie ist im Internet frei zugänglich, online oder zum Download, auch mit jedem internetfähigen Handy.

Wir leben in einer Informationsgesellschaft, aber nicht in einer informierten Gesellschaft. Und viele von uns kümmern sich um alles Mögliche, nicht aber darum, wo und wie sie ihre Ewigkeit verbringen werden.

Das einzige, wozu solche Beispiele taugen, ist der Hinweis, dass jeder seine Bibel auch wirklich mal lesen sollte. Nichtwissen schützt vor Strafe nicht!



Viele Grüße und Gottes Segen,


<°)))>< Günter

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1385
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Gast am So 27 Jun 2010, 10:04

Liebese Forum,

zum einen bin ich betrübt, daß bisher niemand bemüht war für das Wörtchen Macht bzw. Allmacht einen Bedeutungsinhalt zu finden. solar scriptura, das sehe ich ja ein, aber Bibelwerse bestehen nun malaus Worten, über deren Bedeutung wir uns im Klaren sein müßen. Sonst verstehen wir vielleicht den ganzen Vers nicht richtig ?

zum anderen verstehe ich die Aussagen von Heidi sehr gut. Sie gibt alle diese Anweisungen, die man befolgen soll, um bösen Mächten zu widerstehen. Die kannte ich auch und habe versucht sie zu befolgen. Es ging auch eine Weile lang gut.
Aberglaubt mir, Satan ist kein Anfänger, wenn er die Menschen versucht. Vielleicht werdet ihr das mal merken. Viele standfeste und sehr aktive Christen hat er aufs Kreuz gelegt. Heidi, da Du ja keine Kirchengeschichte zur Hand nehmen willst. Ich konnte dort lesen, wie selbst Calvin und Zwingli nicht zurückgeschreckt sind gläubige Menschen zu töten um ihre theologischen Meinungen durchzuboxen bzw. die Lehre anderer Gläubiger auszumerzen. Dabei ging es nur eine andere Vorstellung von Dreieinigkeit und Taufe. Ich gehe eigentlich davon aus, daß beide Seiten gläubig, sehr wahrscheinlich sogar wiedergeborene Christen waren.
Nachzulesen in : Theodor Brandt: Basiswissen Kirchengeschichte: R. Brockhaus: S.282, 305-307.

Entweder Gottes Macht hat nicht gereicht um den Streit beider Gruppen zu schlichten,
oder sollen wir sgen, er hatte gefallen daren ? Ich denke Gott hat kein Gefallen am Tode der Gottlosen und der Tod der Gerechten wiegt schwer vor ihm.

Liebe Grüße Thomas


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Eva am So 27 Jun 2010, 20:45

Hallo Thomas,
ich habe diese Diskussion über Allmacht nicht so sehr intensiv verfolgt und auch nicht jeden Beitrag gelesen.
In deinen Beiträgen fiel mir auf, jemand hier schrieb es schon, dass du dich zu sehr mit dem Teufel, mit Satan beschäftigst anstatt diese Zeit des Nachdenkens mit Gott zu verwenden.
Genauso drückte es einmal Pastor Wegert von der Arche in Hamburg in einer Predigt aus:
Darum sollten wir uns nicht so sehr mit dem Teufel beschäftigen,
sondern vielmehr mit Jesus.
Ein Student der Theologie hatte als Prüfungsarbeit das Thema: „Die Allmacht Gottes und die
Wirklichkeit des Teufels.“ Er beschäftigte sich so ausführlich mit der Macht und Größe
Gottes, daß er nicht mehr dazu kam, auch über die Wirklichkeit des Teufels zu schreiben. Die
Zeit war um, und er mußte seine Arbeit abgeben. Da schrieb er noch schnell darunter: „Für
den Teufel hatte ich keine Zeit.“
Du kannst diese Predigt unter dem Thema "Die Allmacht Gottes" hier nachlesen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
oder anhören:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich finde, Pastor Wegert trifft genau den Punkt, er sagt das, was ich dir auch sagen würde.

Weiter rate ich dir, dein Problem mit einem Seelsorger oder Ältesten in deiner Gemeinde zu besprechen. Hast du da schon mal mit einem Christ so richtig
drüber gesprochen ?

Gottes Segen und liebe Grüße
Eva




Zuletzt von Eva am So 27 Jun 2010, 22:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Eva
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Günter am So 27 Jun 2010, 22:28

t.weritz schrieb:
Entweder Gottes Macht hat nicht gereicht um den Streit beider Gruppen zu schlichten,
oder sollen wir sagen, er hatte gefallen daran ? Ich denke Gott hat kein Gefallen .....
Wie kommst du darauf, dass das die einzigen Alternativen sind?

Jes. 55,9:
sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.


t.weritz schrieb:
..... bin ich betrübt, dass bisher niemand bemüht war für das Wörtchen Macht bzw. Allmacht einen Bedeutungsinhalt zu finden.
Du würdest meine Antwort ohnehin nur akzeptieren, wenn sie in dein Weltbild passt.

Gib doch mal "Allmacht" (natürlich nur das Wort ohne Anführungszeichen) in [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ein. Du findest dort die wildesten philosophischen Diskussionen.

1.Thess 5,21:
Prüft aber alles und das Gute behaltet.


Und prüfe es an der Bibel, nicht an deiner eigenen Logik, die mir nicht so recht einleuchten will.

Kol. 2,8:
Seht zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.



Viele Grüße und Gottes Segen,


<°)))>< Günter

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1385
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Gast am Mo 28 Jun 2010, 09:15

Hallo Eva, hallo Günther,

etwa 5 Jahre meines Glaubenslebens habe ich mich sehr wenig mit dem Teufel beschäftigt und hatte eine Einstellung wie die meisten von euch. Es bestand ja auch keine Notwendigkeit sich damit auseinanderzusetzen. Abgesehen von den vielen ungelösten Fragen. Aber dann war es vorbei damit, weil die Einwirkungen bösartiger Kräfte so stark wurden, daß ich es einfach nicht mehr übersehen konnte. Es ist wie bei einer Krankheit. Man beschäftigt sich erst damit, wenn man persönlich betroffen ist.
Ich werde mir trotzdem die Arbeit des Studenten mal durchlesen, danke für den Hinweis Eva.

Zu Günther möchte ich zusätzlich anmerken. Wenn man sich bemüht, ein Gespräch auf eine vernünftige Grundlage zu stellen und dazu gehört eben auch eine Betrachtung der Worte mit denen wir kommunizieren, dann ist das in meinen Augen keine Philosophie. Warum ist das eigentlich so schwer über die Bedeutung eines Wortes nachzudenken bzw. über seine Herkunft. Für mich scheint es der Schlüssel zu sein dafür, daß Gottes Allmacht offensichtlich immer nur ausreicht um seine in der Bibel erklärten Pläne durchzusetzen, aber nicht um auch wiedergeborene Christen vor unnötigem Leid zu bewahren.

Solange Du nicht persönlich betroffen bist, kannst Du dich natürlich zurücklehnen und sagen Gottes Gedanken sind höher als unsere und seine Wege sind höher als unsere, es wird schon irgendwie ein Sinn sein in dem Leid.

Es stimmt ja auch, daß wir aus unserer Perspektive nicht alles begreifen können.
Aber da Du doch der Bibel vernünftiger Weise einen hohen Stellenwert einräumst, auch biblisch gesehen bleibt der Widerspruch, daß der barmherzige Gott, der an unnötigem, also auch meinem Leid kein gefallen hat , dieses ungerührt zuzulassen scheint.

Liebe Grüße Thomas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Günter am Mo 28 Jun 2010, 18:52

Günter schrieb:
t.weritz schrieb:
Entweder Gottes Macht hat nicht gereicht um den Streit beider Gruppen zu schlichten,
oder sollen wir sagen, er hatte gefallen daran ? Ich denke Gott hat kein Gefallen .....
Wie kommst du darauf, dass das die einzigen Alternativen sind?

Hallo Thomas,

wie kommst du darauf, dass das die einzigen Alternativen sind? Wenn es jetzt doch noch ganz anders ist, weil eben Gottes Wege doch ...... ? Dann hast du an Gottes Heiligkeit ohne Not herumgewerkelt und du hast nicht mal die Möglichkeit festzustellen, ob du recht hast oder nicht. Oder sollte ich besser sagen, "herumphilosophiert"? Mir verbietet das die Gottesfurcht!

Wie du siehst, bleibst auch du Antworten schuldig. Was hindert dich daran, mal mit Google nachzusehen, was alles möglich ist und uns eine Definition für das Wort "allmächtig" zu geben? Wenn ich nicht mitdiskutieren will, was soll's. Ich bin nicht das Forum, da sind schon noch andere da.

Es gibt in der Bibel genügend Verweisstellen für Gottes Allmacht, so dass sie als solche nicht in der Form zur Diskussion stehen kann, wie du das z.B. mit deiner Frage tust.

OK, so viel will ich doch aussagen: "Allmacht" ist ein Superlativ und damit nicht steigerungsfähig im Sinne von Gott ist allmächtig, Buddha ist allmächtiger und Allah ist am allmächtigsten. - So, das war jetzt schon wieder viel zu viel herumphilosophiert. Mehr Definition brauche ich nicht.

Mir ist klar, dass das nicht das ist, was du gerne gelesen hättest. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung und ich bin nicht das Forum, so wie ich das oben schon mal geschrieben habe. Auch wenn wir uns in diesem Punkt nicht mehr einig werden, wünsche ich dir trotzdem Gottes Segen.


<°)))>< Günter


Was deine gesundheitlichen Beschwerden angeht, stehst du auch nicht ganz alleine da. Ich habe unfallbedingt seit mehr als 30 Jahren massive Bandscheibenprobleme an einem Dutzend Wirbel vom Nacken bis zur Lende und war damals nicht mehr in der Lage, den Handwerksberuf weiter auszuüben, den ich mal erlernt hatte. So musste ich mich wohl oder Übel umorientieren. Mit den Jahren sind die Beschwerden auch nicht gerade besser geworden. Vor zwei Jahren hatte ich die Diagnose "Schwarzer Hautkrebs" (eine aggressive Krebsart mit hoher Sterblichkeit, die häufig streut). Von der Operation habe ich eine mehr als 10 cm lange Narbe im Gesicht, die allerdings dank ärztlicher Kunst relativ unauffällig ist, gemessen an dem Eingriff, der da vorgenommen wurde. Bei der Diagnose hat mich der Hautarzt gefragt, ob ich das nicht richtig verstanden hätte. Ich bin da ganz ruhig geblieben. So wie Christen das können, die auf Gottes Ewigkeit vertrauen. Entweder sind wir Christen und legen unser Wohl und Wehe in seine Hände, oder eben nicht. Sicher hätte Gott auch meine Probleme verhindern können, der Unfall auf der Autobahn, den Schwarzen Hautkrebs und natürlich auch die Diabetes. Hat er aber nicht. Ich werde deshalb nicht jammern, seine Allmacht nicht in Frage stellen und irgend wann einmal den Tod aus seiner Hand annehmen. Das ist jetzt meine sehr persönliche Sicht der Dinge, die ich im weiteren nicht ausdiskutieren werde.

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1385
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Heidi am Di 29 Jun 2010, 15:24

Lieber Günter,
ich saß ganz betreten vor dem PC und habe gelesen, was du alles für gesundheitliche Sachen hattest bzw noch hast...und wollte einfach sagen, dass mir das sehr leid tut. Du wirkst immer so sachlich....ich glaube, das wusste alles so keiner von uns.

Stell dir vor, jeder Christ bliebe bis zu seinem Tod in paradiesischer Gesundheit und Schönheit - ich denke, DAS wäre ein Grund für viele Menschen, daher diesem Gott "anhangen" zu wollen....weniger die Suche nach Gott um Seinetwillen oder um die Sünden quitz zu kriegen.

Im Himmel gibts dann keine Krankheit mehr....


heidi

PS. Noch ein kleines Edit, weils auf dem Herzen liegt:
Günter, ich glaube, ich habe dich lange unterschätzt...sei gesegnet in deinem festen Glauben und Vertrauen, dass Gott alles richtig macht.

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Gast am Di 29 Jun 2010, 18:45

Lieber Günther,

jetzt versuche ich es noch mal mit dem zitieren, könnte mir ja mal jemand helfen.

Günther schrieb:
Wie kommst du darauf, dass das die einzigen Alternativen sind?

Weil ich in der Bibel lese, daß Gott an unnötigem Leid kein Gefallen hat. Bitte nicht ärgern.

Ich will mal die Bibelstellen zitieren, die ich im vergangenen Beitrag angesprochen habe:
Hes 18,32 Denn ich habe kein Gefallen am Tod des Sterbenden, spricht Gott der HERR. Darum bekehrt euch, so werdet ihr leben.
Ps 116,15 Der Tod seiner Heiligen wiegt schwer vor dem HERRN.

Dazu vielleicht noch ein Wort, daß Gott mal seinem Volk Israel zugesprochen hat:

Jer 29,11 Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, daß ich euch gebe das Ende, des ihr wartet.
*Wörtlich: Daß ich euch gebe Zukunft und Hoffnung

Ich sage weiterhin, daß Gott unnötiges Leid verhindern will. Auch Dein Leid Günther hätte er verhindern wollen.

Liebe Grüße Thomas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Ralf-Peter am Di 29 Jun 2010, 19:14

jetzt versuche ich es noch mal mit dem zitieren, könnte mir ja mal jemand helfen.

Hallo Thomas, hier eine kleine Hilfe zum Zitieren:
am besten ist es, wenn du den Text zuerst in deinen Beitrag kopierst, dann den zu zitierenden Text markierst und dann erst den Button "Zitieren" drückst.

Das sieht dann im Text ungefähr so aus : [quote] text [ /quote]

Liebe Grüße
Ralf-Peter


Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Heidi am Mi 30 Jun 2010, 22:05

t.weritz schrieb:
Ich sage weiterhin, daß Gott unnötiges Leid verhindern will. Auch Dein Leid Günther hätte er verhindern wollen.

..und auch können, wenn ich schon dies mit dem kleinen Vögeln und mit den Haaren glaube, dass Gott nichts entgeht:
Mt 10,29:
Kauft man nicht zwei Sperlinge für einen Groschen? Dennoch fällt keiner
von ihnen auf die Erde ohne euren Vater.

Lk 12,7:
Aber auch die Haare auf eurem Haupt sind alle gezählt. Darum fürchtet
euch nicht;
ihr seid besser als viele Sperlinge.


Und auch das Leid des Volkes Israel (die Gründe sind am meisten der Abfall von Gott)...die Zerstreung usw ist doch eigentlich vorhergesagt und nicht etwa ein Zufallsprodukt bis Israel wieder gesammelt ist.

viele Grüße
von heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Gast am Mi 30 Jun 2010, 23:10

Liebe Heidi, liebes Forum,

danke Ralf für Deinen Hinweis, ich hatte es so auch früher schon versucht, jetzt probier ich es eben noch mal.

Heidi schrieb:
..und auch können, wenn ich schon dies mit dem kleinen Vögeln und mit den Haaren glaube, dass Gott nichts entgeht:
Mt 10,29:
Kauft man nicht zwei Sperlinge für einen Groschen? Dennoch fällt keiner
von ihnen auf die Erde ohne euren Vater.

Und im Vortext steht folgendes:
Mt 10,28 Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, doch die Seele nicht töten können; fürchtet euch aber viel mehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle.

Mir sagt dies, daß böse Menschen durchaus einen Menschen töten können, ohne dass Gott es verhindern kann, aber die Seele des Meschen kann niemand töten.
Das kein Sperling ohne den Vater auf die Erde fällt, interpretiere ich so, daß Gott über das Leben der gläubigen Meschen genau Bescheid weiß, die ja durch ihren Glauben zu einem Bewohner des Himmelreichs geworden sind. Das Gott den Tod verhindern kann, steht hier nicht, aber, daß er seine Seele in den Himmel erhebt, das belegen verschieden andere Bibelverse, die ich hier wahrscheinlich nicht zitieren muß. Gott kennt alle Haare auf unserem Haupt, das heißt, er weiss genau über uns Bescheid und wird zur Stelle sein, wenn wir sterben. Dann kann niemand uns aus der Hand Gottes reißen. Selbst Satan nicht, der einst mit Gott um den Leichnam des Mose rechtete: Jud 1,9. Denn dieses Ziel hat sich Gott selbst gesteckt. Es gehört zu seinem Plan, die Gläubigen in den Himmel zu holen, also schafft er es auch. Das ist Allmacht, so wie ich sie verstehe.

Liebe Grüße Thomas


Lk 12,7:
Aber auch die Haare auf eurem Haupt sind alle gezählt. Darum fürchtet
euch nicht; ihr seid besser als viele Sperlinge.



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gott ist allmächtig

Beitrag  Harald am Do 01 Jul 2010, 00:40

Ich schließe dieses Thema.
Jede/r kann sich die Seiten nochmal durchgucken und wird Antworten finden - jede/r die, die er sehen, hören, lesen möchte. Alles andere muß Jesus im Herzen des jeweiligen Lesers bewirken. Mir liegt jedenfalls nichts an Endlos-Wiederhol-Threads.
Grüße vom Admin

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1720
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 58
Ort : Schwörstadt

http://www.onlyjesus-jesusallein.com

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten