Schliessung des Forums zum 25. Mai 2018


Liebe Mitglieder und Besucher!


Wir Admins haben beschlossen, nach knapp 10 Jahren das Forum zu Schließen. Damit ihr genügend Zeit habt, euch eventuell ein anderes Forum zu suchen, werden wir hier noch bis zum 24. Mai 2018 weiter machen. Ab dem 25. Mai 2018 wird es dann Only Jesus als Forum nicht mehr geben. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen, die bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt sein müssen, machen es uns auch wegen der im Moment unübersichtlichen Rechtslage unmöglich, das Forum weiter zu betreiben. Danke für Eure Mitarbeit und Treue. Wir wünschen allen Gottes Segen für den weiteren Weg.


Eure Admins Ralf-Peter und Harald

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 7 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 7 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Mein Pfingstsonntagmorgen
von Heidi Gestern um 17:02

» Only Jesus Forum schließen?
von Ralf-Peter Mi 16 Mai 2018, 21:48

» Himmelfahrt 2018
von Harald Sa 12 Mai 2018, 20:12

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 07 Mai 2018, 21:57

» Danke für den Regenbogen
von budde harald Mi 25 Apr 2018, 19:41

» Israel feiert 70. Geburtstag
von Harald Fr 20 Apr 2018, 02:41

» Neue Domain
von Heidi Sa 14 Apr 2018, 14:03

» Karfreitag
von Günter Mo 02 Apr 2018, 02:23

» Ach, du kleingläubiger.......
von budde harald Sa 31 März 2018, 19:27

» Christliche TV und Online-Video Tipps
von Harald Do 29 März 2018, 15:23

» Glaube: Freude oder Ernst?
von Heidi Fr 23 März 2018, 10:24

» Lieder, nur so, zum Wohlfühlen
von Heidi Mo 19 März 2018, 20:14

» Johannes als Wegbereiter für Jesus
von Heidi Mo 19 März 2018, 18:42

» Mt 26, 36-46
von Gast Fr 16 März 2018, 20:55

» Macht Gott Fehler?
von Gast Do 15 März 2018, 19:30

» Römer 12,20 Feurige Kohlen auf das Haupt
von Hakim Di 13 März 2018, 20:16

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Heidi Di 13 März 2018, 19:35

» Wähle richtig – ev. Gemeindewahl 2018
von Gast Mo 12 März 2018, 18:20

» Habt Ihr die Bibel schon mal ganz gelesen?
von Gast Sa 10 März 2018, 22:36

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

"Schicksal" (?) (!)

Nach unten

"Schicksal" (?) (!)

Beitrag  Gast am Mi 14 Sep 2011, 22:53

Guten Abend Ihr Lieben!
Ich habe mich oft gefragt ob es etwas wie "Schicksal" gibt,und das ist eine Frage die sich,zumindest ohne Gott, wirklich nicht beantworten lässt. Mit Schicksal meine ich auch nicht einen fest vorgeschriebenen Weg,von dem man kein Schrittchen abweichen kann,sondern eher, manche Dinge sind richtig für das eigene Leben,manche nicht. Ich habe immer gemacht was ich wollte soweit es ging (so ego-ohne Gott im herzen eben), aber ich habe zweierlei erlebt-es gibt Dinge,die "sollen nicht sein", da gibt es ganz viele Widerstände. Und ich kann sie erzwingen (aaanstrengend) aber es bringt nichts Gutes mit sich. Und es gibt Dinge, da "flutscht" es. Die sind dann auch gut.
Wenn ich nun aber bedenke, das mir nichts gehört, sondern alles dem Herrn, da frage ich mich,wie weit greift er in das Leben ein? Die Frage ist,wieviel kann ich abgeben? Wird er mir zeigen welchen Weg er für mich plant? Oder sind es einfach nur viele kleine Schritte von Nächstenliebe und Zeugnis, die Gelegenheiten tauchen täglich auf ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: "Schicksal" (?) (!)

Beitrag  Heidi am Do 15 Sep 2011, 21:21

Liebe Ela,

ich weiß nicht genau, ob ich jetzt den Kern der Sache treffe, aber ich denke immer, wenn eine Sache gut voran geht und man nicht gegen soooooo viele Widerstände oder Misslingen trifft, dann sollte man diesen Weg einschlagen. Ich mach das an Ps 5,9 fest: leite mich in deiner Gerechtigkeit um meiner Feinde willen; ebne vor mir deinen Weg!

Ich glaube, letztendlich ist das Leben hier ja nur ein Gastspiel auf Erden - wichtig ist, dass wir bis zum Ende dem Ziel nachjagen, also es nicht zum Stillstand kommt. Ich denke, alles, was uns so geschieht, richtet sich auf dieses Ziel hin aus, dass wir sicher ankommen am Ende und wenn wir uns Gott im Dienst bereitstellen, es sein Ziel ist, uns auch hier noch zu gebrauchen, um für Jesus einen Weg zu bahnen (wir hatten heute im Bibelkreis Mt 3, daher bin ich noch zu beflügelt mit dem Weg bahnen) - und uns zu segnen.

Ich weiß nur nicht, ob Gott gegen alle unsere Wünsche und Neigungen haben will, dass wir eine Sache tun. Ich sag mal ein Beispiel - da war der Weg allerdings sogar auch sehr geebnet: Ich sollte regelmäßig in der Bücherstube der Gemeinde im Verkauf helfen. Außer Bibeln und alten Trödelmarktbücherschätzchen interessieren mich Bücher nicht so - ich finde die christlichen Romane kitschig, habe auch wenig Lust mich zu informieren, auch so christliche und teure Lebenshilfebücher sind nicht meine Welle. Also trotzdem, im Zuge des Gehorsams habe mir sogar extra eine gute Lesebrille machen lassen...extra für da! - bin ein paar Wochen da gewesen und mir hat das total keine Freude gemacht - entsprechend doof dann meine Beratung der Kundschaft. Ich habe es dran gegeben. Eine Möglichkeit, dort meine Gabe einzubringen, von Jesus und der Bibel zu erzählen ergab sich nur ein einziges Mal etwas...sonst war es immer recht leer dort...bzw es kamen welche, die schon Christen sind. War das nun alles von Gott oder nicht?

Nach ca 11 Jahren Christsein halte ich es so, dass ich in jeder Situation den Weg gehe, auf den ich gestellt bin und e r s t. w e n n. i r g e n d w a s. g a r. n i c h t. m e h r. geht - dann warte ich gespannt darauf, welche Veränderung nun ansteht...wo Gott vielleicht eine alte Tür schließt bzw eine neue Tür auftut.

Hoffe, dir etwas weitergeholfen zu haben - sonst musst du bisschen deutlicher werden, um was es dir geht.

sister heidi


Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3465
Anmeldedatum : 30.09.08

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten